Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auseinandersetzung
Profiboxer René Hübner niedergestochen

Profiboxer René Hübner
Profiboxer René Hübner © Foto: Gerrit Freitag
Hagen Bernard / 11.10.2018, 14:03 Uhr - Aktualisiert 12.10.2018, 15:23
Eisenhüttenstadt (MOZ) Der angestrebte Titelkampf am 1. Dezember für den Eisenhüttenstäder Profiboxer René Hübner hängt in der Schwebe.

Zwar hat der 67. der unabhängigen Weltrangliste im Cruisergewicht am Sonnabend in Halle an der Saale einen Aufbau-Kampf per K.o. in der 3. Runde gegen Robert Mueller gewonnen, jedoch auf der Rücktour in Berlin sich schwere Verletzungen zugezogen. Bei einer Auseinandersetzung erhielt der 43-Jährige fünf Stiche, darunter einen in die Lunge.

Derzeit liegt der Inhaber eines Eisenhüttenstädter Tattoo-Studios im Krankenhaus. „Zur Auseinandersetzung will ich nicht viel sagen. Die Polizei ermittelt, ein Täter soll gefasst sein.“ Befragt zum Kampf am 1. Dezember: „Ich bin ein Kämpfer und war es schon immer. Ich schaffe es.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Pierre Hermann 11.10.2018 - 18:58:09

5 Gratis Artikel

Habe mich registriert und habe keine fünf Artikel erhalten so eine Abzocke

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG