Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zu Schutzmaßnahmen
Populistische Wolfsgegner

Autor Mathias Hausding
Autor Mathias Hausding © Foto: Gerd Markert
Meinung
Mathias Hausding / 09.11.2018, 19:23 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Mit der Vermehrung klappt es bei den Wölfen ganz gut. Weil elf von zwölf Brandenburger Paaren in den vergangenen Monaten Nachwuchs bekommen haben, ist die Zahl der Rudel im Land von 26 auf beachtliche 37 gestiegen. Tendenz weiter steigend. Für viele Weidetierhalter ist das keine gute Nachricht. Manche von ihnen wollen am heutigen Sonnabend in Potsdam für „wolfsfreie Zonen“ demonstrieren.

Bei allem Verständnis für ihre Nöte – das ist eine populistische, in der Praxis nicht umsetzbare Forderung. Denn es käme einer Wiederausrottung der Tiere nahe, und dafür gibt es in der Gesellschaft glücklicherweise keinen Konsens. Die Antwort auf die Probleme der Landwirte kann nur ein Mix aus diversen Maßnahmen sein.

Die Länderminister zeigen schon seit einiger Zeit, dass sie verstanden haben. Verglichen mit anderen Baustellen, mahlen hier die Mühlen der Bürokratie sogar recht schnell. Der einhundertprozentige Ausgleich für Schutzmaßnahmen gegen Wolfsangriffe ist ein teurer, aber richtiger Weg. Das muss uns die Artenvielfalt wert sein. Auch der Abschuss von Wölfen, die gelernt haben, geschützte Weidetiere zu reißen, wird kommen. Damit ist viel erreicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Paul Müller 11.11.2018 - 15:19:02

Eigentlich bin ich nur noch ...

... auf das Gequatsche der Verantwortlichen gespannt, wenn zur „Überraschung aller“ mal wieder ein Kind angefallen wird :) https://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-Vor-fast-40-Jahren-Wolf-beisst-siebenjaehrigen-Jungen-zu-Tode-_arid,1549062.html

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG