Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizei ermittelt
Tierquäler erschießt Kater mit Luftgewehr

In den vergangenen Wochen sind insgesamt drei Katzen spurlos verschwunden.
In den vergangenen Wochen sind insgesamt drei Katzen spurlos verschwunden. © Foto: Julian Stratenschulte
Brian Kehnscherper / 06.12.2018, 18:59 Uhr
Küdow Lüchfeld (MOZ) Ein Tierquäler treibt offenbar sein Unwesen in Küdow Lüchfeld. Der sechsjährige Kater Spatzi ist mit einem Luftgewehr beschossen worden. Das Tier starb am Mittwochabend. In den vergangenen Wochen sind insgesamt drei Katzen spurlos verschwunden.

Silke Teuergarten fand den Kater ihrer Nachbarin am Mittwoch schwer verletzt auf ihrer Terrasse. Das Tier war stark unterkühlt. Teuergarten brachte es zum Tierarzt. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass das Projektil eines Luftgewehrs in der Schulter des Vierbeiners steckt. Laut Teuergarten war der Knochen regelrecht zertrümmert. Spatzi starb noch am Abend an seinen schweren Verletzungen. Silke Teuergarten vermisst selbst zwei Katzen. Im September verschwand der zwei Jahre alter Kater Dobby. Seit dem 26. November ist der achtjährige Jerry verschwunden. An jenem Tag wurde Mulli tot aufgefunden,  eine Katze aus der Nachbarschaft, die ebenfalls länger verschwunden war. Bisher hatte sich Teuergarten nichts dabei gedacht. „Eine Katze kann immer mal verschwinden. Sie werden ja auch angefahren oder versehentlich irgendwo eingesperrt. Aber nach diesen ganzen Vorfällen werden wir jetzt handeln“, sagt Silke Teuergarten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG