Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hausverbot
Ladendieb verletzt Lidl-Mitarbeiter

Lidl (Symbolfoto).
Lidl (Symbolfoto). © Foto: Lidl
Tilman Trebs / 07.12.2018, 11:50 Uhr
Zehdenick (MOZ) Ein polizeibekannter Ladendieb hat am Donnerstagnachmittag einen Mitarbeiter der Lidl-Filiale an der Zehdenicker Bahnhofstraße verletzt.

Der 23-jährige Mann hatte nach Polizeiangaben den Discounter am Donnerstag trotz Hausverbotes betreten und zwar zunächst am Backstand mit einem Mitarbeiter in Streit geraten. Danach packte der unerwünschte Kunde mehrere Waren in seine mitgebrachten Tüten. Nachdem er aufgefordert wurde, die Waren zu bezahlen, legte er sie an der Kasse zwar aufs Band, ließ sie dort aber liegen und versuchte, das Geschäft mit drei gestohlenen Dosen Bier zu verlassen. Als ein Mitarbeiter ihn ansprach, riss er dem Angestellten den Ohrring heraus und bewarf ihn mit einer Dose Bier. Mit den zwei anderen Dosen flüchtete der 23-Jährige.

Gegen den Mann, der bereits mehrfach für Probleme im Zehdenicker Lidl sorgte, wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Wie schwer der Lidl-Mitarbeiter verletzt wurde, konnte die Polizei am Freitag nicht sagen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG