Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Angebote verbessern
Obdachlose in Berlin sollen statistisch erfasst werden

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: dpa/Paul Zinken
dpa / 26.12.2018, 20:30 Uhr
Berlin (dpa) Obdachlose in Berlin sollen statistisch erfasst werden. Das berichtet die Zeitung „neues deutschland“ (Donnerstag) unter Berufung auf Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke). „Es wird einen Stichtag geben, an dem die Menschen gezählt oder befragt werden“, zitierte die Zeitung die Politikerin. Die ersten Befragungen sollen im kommenden Jahr stattfinden. Geklärt werden müssten aber noch datenschutzrechtliche Fragen.

„Je nachdem, was wir fragen können, wissen wir dann: Mann oder Frau? Wo kommen sie her? Wie ist ihr Aufenthaltsstatus? Wie lange leben sie auf der Straße?“, sagte Breitenbach weiter. Auf der Grundlage der Zahlen solle das Angebot für die Obdachlosen verbessert werden. Schätzungen zufolge leben in der Hauptstadt zwischen 4000 und 10 000 Menschen auf der Straße.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG