Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hoffest und Ausstellung zum 25. Gründungstag / Zwei Veranstaltungen zu Fontane

Brauchtumspflege
Heimatstuben im Jubiläumsjahr

Lebenslustig: Constanze Völz hat bereits mit ihren Fotos die Letschiner erfreut. Ab 19. Januar zeigt sie ihre Miniatur-Acrylmalerei in den Heimatstuben. Die Vielzahl der 20 mal 20 Zentimeter kleinen und sehr lustigen Arbeiten wird dort einzeln aufgehangen.
Lebenslustig: Constanze Völz hat bereits mit ihren Fotos die Letschiner erfreut. Ab 19. Januar zeigt sie ihre Miniatur-Acrylmalerei in den Heimatstuben. Die Vielzahl der 20 mal 20 Zentimeter kleinen und sehr lustigen Arbeiten wird dort einzeln aufgehangen. © Foto: ulf Grieger/MOZ
Ulf Grieger / 12.01.2019, 12:00 Uhr
Letschin (MOZ) Die Letschiner Heimatstuben konnten auch im vergangenen Jahr viele Besucher begrüßen. Allerdings lagen die Zahlen nicht zuletzt wegen des langen heißen Sommers unter denen des Vorjahres. Die Ausstellungen haben 235 Gäste besucht, 2017 waren es 452. Zu den Vorträgen kamen 130 Gäste (86) und in die Museumsausstellung 882 (1022). „Der Umzug der Tourist-information ins Haus Birkenweg hat keine zusätzlichen Gäste in die Heimatstuben gebracht. Es hat sich doch herausgestellt, dass unser Haus für eine Touristinfo ungünstig liegt“, teilt Einrichtungsleiter Edgar Petrick die Einschätzung des Tourismusbeirates der Gemeinde. Man sei auf der Suche nach einem alternativen Standort für die Info, der den Attraktionen näher liegt.

In diesem Jahr beginnt der Veranstaltungsreigen mit der Ausstellung von Miniaturmalerei von Constanze Völz. Eröffnet wird sie am 19. Januar um 14 Uhr. Die Letschinerin hat viele Bilder gemalt, die dem Motto „Kunterbunt ist unsere Welt“ voll und ganz gerecht werden. Die 53-Jährige hatte bereits 2016 Fotos ausgestellt. Sie ist der Meinung, dass ihr vor elf Jahren das Leben neu geschenkt wurde. Im Juni 2008 wurde bei ihr Brustkrebs festgestellt. Kurz darauf kam die Scheidung von ihrem Mann, die Trennung von der Familie und der Auszug in eine andere Wohnung. Und der Neubeginn, noch einmal ganz von vorn. Die examinierte Krankenschwester arbeitet als Pflegehelferin im Haus Hanna.

Höhepunkt im Jahresprogramm ist das 25. Jubiläum von Verein und Heimatstuben am 18. Mai. Dazu wird es eine Ausstellung und ein Hoffest geben. Zwei Veranstaltungen widmen sich dem Namenspatron der Letschiner Schule, Theodor Fontane. So handelt der Vortrag von Alexander Bandilla im Oktober von „Fontane und Technik“, und es gibt die Fontane-Lesung mit Sabine Frost und Stefan Hessheimer im Dezember. Christina Kloke vom Seelower Mal- und Grafikzirkel stellt im März aus und Margot Prust vom Kunersdorfer Musenhof führt im April in das Werk von Chamisso ein. Entsprechend dem Jahresthema des Oderbruchmuseums wird im September Klaus-Dieter Lehmann über Baukultur im Oderbruch zu DDR-Zeiten sprechen.

„Kunterbunt ist unsere Welt“ Miniaturmalerei von Contanze Völz, 19. Januar, 14 Uhr, Haus Birkenweg

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG