Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sportlerwahl
Ruppiner Sport-Asse ausgezeichnet

Strahlende Sieger: Das Bundesliga-Speedwayteam des MSC Wölfe Wittstock glänzte am Freitag bei der Sport-Gala abseits der Strecke und triumphierte in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“. Nach der Auszeichnung präsentierten die Wölfe den Siegerpokal (von links): Fritz Mauer (2. Vorsitzender), Wittstocks stellvertretende Bürgermeisterin Dorothea Stüben, Lukas Baumann (Fahrer), Peter Möller (Sportleiter), Ben Ernst (Fahrer), Manuela Hinrichs (Teamchefin) und Tobias Busch (Fahrer).
Strahlende Sieger: Das Bundesliga-Speedwayteam des MSC Wölfe Wittstock glänzte am Freitag bei der Sport-Gala abseits der Strecke und triumphierte in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“. Nach der Auszeichnung präsentierten die Wölfe den Siegerpokal (von links): Fritz Mauer (2. Vorsitzender), Wittstocks stellvertretende Bürgermeisterin Dorothea Stüben, Lukas Baumann (Fahrer), Peter Möller (Sportleiter), Ben Ernst (Fahrer), Manuela Hinrichs (Teamchefin) und Tobias Busch (Fahrer). © Foto: Gunnar Reblin
Matthias Haack und Gunnar Reblin / 25.01.2019, 21:30 Uhr - Aktualisiert 28.01.2019, 06:02
Neuruppin (MOZ) „Mannschaft des Jahres 2018“ sind die Wölfe aus Wittstock. Landrat Ralf Reinhardt (SPD) zeichnete nicht nur den Deutschen Vizemeister am Freitagabend aus, sondern auch die Besten in fünf weiteren Kategorien.

Mehr als 120 Gäste kamen in die Hauptfiliale der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin nach Neuruppin, wo der Kreissportbund erneut seine Besten und Förderer sowie Partner eingeladen hatte. Eine Jury aus 27 Personen war befragt worden und entschied sich in sechs Kategorien: Darunter sind Deutsche Meister, Europa- und sogar Weltmeister, was Schirmherr Ralf Reinhardt explizit hervorhob. Jedoch müsse man wirklich früh anfangen, um mit seinen Leistungen auf internationalem Parkett zu bestehen, rückte er die Nachwuchsarbeit in den Vordergrund.

Ob Kreis-, Landes-, Europa- oder sogar Weltmeister - der Kreissportbund bringt seine Besten zur traditionellen Festveranstaltung zusammen.
Bilderstrecke

Gala

Bilderstrecke öffnen

Auf dem ersten Platz zur „Sportlerin des Jahres“ landete die Wittstockerin Katrin Quooß. Sie fehlte allerdings. Die Weltklasse-Schützin schickte jedoch eine Video-Grußbotschaft aus ihrem Trainingslager in Dubai nach Neuruppin. Auch Eric Stadie ist Weltmeister und nun „Sportler des Jahres“. Der Lindower gewann bei der Studenten-WM im Beach-Volleyball und freute sich riesig über den „Bambi“. „Schön, dass man auch mal auf anderer Ebene beachtet und geehrt wird“, strahlte er. Erik Röhrs führte die U 19-Nationalmannschaft zum Titel bei den Europameisterschaften. Er erlernte das Volleyball-Abc bei Fortuna Kyritz und zeigte sich begeistert, dass „allein für unsere Wahl im Nachwuchs so herausragende Leute nominiert waren“. Im Bereich Nachwuchs-Mannschaft räumte der Motorclub Dreetz ab und verwies den Vorjahressieger Leichtathletik-Team Prignitz-Ostprignitz auf den zweiten Rang. Der Titel „Trainer des Jahres“ geht zum SV Blumenthal/Grabow: Holger Steinhauer ist das Vereinsgesicht schlechthin und mitverantwortlich für den qualitativen und quantitativen Sprung der Grabower Juniorenfußballer.

This browser does not support the video element.

Video

Ross Antony kommt nach Neuruppin

Videothek öffnen

Der MSC Wölfe reiht sich in die Liste von Ruppiner Mannschaften ein, die über die Kreisgrenzen hinaus für Furore gesorgt hatten. So holten die Bohlekegler aus Fehrbellin ebenso den nationalen Titel (2010) wie die Kutterruderer des Marineclubs Rheinsberg, diese schon mehrfach. Die Wittstocker sehen ihre Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ als Motivationsschub für 2019, um erneut um den Titel mitzufahren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG