Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Galopprennbahn
Von Rittern und Ohrwürmern

Margrit Meier / 31.01.2019, 06:45 Uhr - Aktualisiert 31.01.2019, 08:35
Hoppegarten (MOZ) Es scheint, als befinde sich die Galopprennbahn Hoppegarten noch im Winterschlaf. Doch das, so sagen Veranstaltungsleiterin Claudia Jahnke und Geschäftsführer Peter Hoeck-Domig, täuscht gewaltig.

Denn hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für eine Saison voller Höhepunkte. Nicht nur für Freunde des Pferdesports, der Rennbahn im Grünen und der Wettleidenschaft, sondern auch für die, die mittlerweile die 150 Jahre alte Grande Dame als Veranstaltungsort entdeckt haben.

Nachdem im vergangenen Jahr die 3. ADAC Landpartie Classic mit rund 100 Fahrzeugen vor der großen Tribüne Halt machte und Oldtimer-Fans auf ihre Kosten kamen, werden am 15. Juni neuere Gefährte erwartet. Es handelt sich um Autos, die getunt sind, besonders Chrom glänzend daherkommen, oder aber auch sehr aufwendig und phantasievoll lackiert. Der Veranstalter Trader Sourkrauts bezeichnet dieses Schaufahren als „inneres Blumenpflücken“ und lädt nach dem Schauen und Fachsimpeln zur Party in den Saal der Haupttribüne bei elektronischer Musik ein. Gäste sind willkommen.

Bereits Karten gibt es für alle die, die am 22. und 23. Juni zum Mittelalter Spectaculum kommen wollen. Wer einmal da war, der konnte sich kaum der Faszination entziehen. Da schlüpfen Männer, Frauen und Kinder für ein Wochenende in verschiedene Rollen und Kostüme. Mittelalterlich angehaucht und tatsächlich vom Ritter bis zum Marktweib, aber auch ganz phantasievoll. Handwerkern kann da zugeschaut werden, die ganz ohne Maschinen auskommen, Händler bieten ihre Waren feil, es gibt Schauturniere und allerlei mittelalterliche Musik. Es ist ein Fest für die ganze Familie und wer noch nichts vorhat, sollte sich das ruhig vornehmen.

Das gilt auch für den Schlagerhammer von Radio B 2. Dieses Mal nur an einem Tag. Am 13. Juli gehört die große Bühne dann Schlagerstars von Marianne Rosenberg, Bernhard Brink, Michelle über KARAT, Beatrice Egli und Ella Endlich bis Michael Wendler, Vincent Gross, Feuerherz und Dschinghis Khan. Anna-Carina Woitschack, Annemarie Eilfeld, Janis Nikos, Sonia Liebing sowie Klaus und Klaus stehen ebenso auf der Schlager-Bühne. Wie immer gibt es an diesem Tag auch jede Menge Spaß für die Kleinen, eine Spendensammlung für den guten Zweck und Lebensfreude pur. „Allerdings verzichten die Veranstalter in diesem Jahr auf die Helikopter-Rundflüge aus Rücksicht auf die Anwohner“, sagt Peter Hoeck-Domig.

Auf eine Party freut sich Claudia Jahnke jetzt schon, denn sie kann dann mit vielen Zuhörern auf eine Zeitreise in die 1990er-Jahre gehen. 90er live Berlin heißt die Show, die am 24. August erstmals Station in Hoppe-garten macht. Dann stehen u. a. auf der Bühne: Rednex, Culture Beat, Magic Affair, Dr. Alban, Oli P., Fun Factory. 15 Bands, zehn Stunden Musik heißt es in der Ankündigung. Auch dafür gibt es bereits Karten. Noch in Verhandlung steht die Rennbahn mit den Pyrogames, die für den frühen Herbst avisiert sind.

„Zu diesen fünf größeren Veranstaltungen werden sich noch kleinere gesellen, die aber nicht öffentlich sind. Also Hochzeiten und Geburtstage etwa“, sagt Claudia Jahnke. Was viele nicht wissen: Die Rennbahn hat für solche privaten Feiern verschieden große Räume. Der größte bietet immerhin 400 Gästen Platz.

Neben den erwähnten Partys und Veranstaltungen wird es aber, wie es sich für eine Rennbahn gehört, natürlich auch Rennen geben. Für dieses Jahr wurden elf Renntage festgezurrt. Saisonstart ist am 7. April mit dem Preis des Gestüts Röttgen (Listenrennen). Weiter geht es Ostersonntag. Am 11. und 12. Mai wird u. a. beim Comer Group International das 48. Oleander-Rennen ausgetragen. Der Diana Trial ist für Pfingstsonntag vorgesehen. Weitere Renntage sind am 26. Juli und 14. September. Das Grand Prix Festival Meeting steht für den 10. und 11. August mit dem Hoppegartener Steher-Rennen und dem 129. Longines Großer Preis von Berlin an. Den Saisonabschluss bildet am 3. Oktober der Renntag der Deutschen Einheit und das Saisonfinale wird dann am 13. Oktober sein.

Übrigens, wer die erste Staffel von Babylon Berlin auf Netflix oder vor Kurzem im Fernsehen verfolgt hat, dem ist aufgefallen, dass es auch Szenen von der Galopprennbahn gibt. Und weil Regisseur Tom Tykwer die Kulisse so gut gefallen hat und es recht rasch möglich ist, die Zeit der 1920er-Jahre relativ problemlos aufleben zu lassen, wird dieses Jahr hier wieder gedreht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG