Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hilfsfristen sollen wieder eingehalten werden / Bereichsplan wird fortgeschrieben

Rettungsdienst
Ein Rettungswagen für Zepernick

Notwendige Arbeit: Rettungsassistent Danilo Splinter überprüft sorgfältig – wie jeden Tag – den Inhalt des Rettungsrucksackes in der Wache Bernau.
Notwendige Arbeit: Rettungsassistent Danilo Splinter überprüft sorgfältig – wie jeden Tag – den Inhalt des Rettungsrucksackes in der Wache Bernau. © Foto: Sergej Scheibe
Kai-Uwe Krakau / 01.02.2019, 08:00 Uhr
Bernau/Eberswalde (MOZ) Die Einsätze im Rettungswesen steigen, die Hilfsfristen können dagegen immer weniger eingehalten werden. Mit kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen will der Landkreis Barnim das nun ändern.

Im Jahr 2016 war beim Rettungsdienstbereichsplan zuletzt „nachgesteuert“ worden, dann drohte der Zusammenschluss mit dem Landkreis Uckermark. Neue Überlegungen wären erforderlich geworden, daher gab es zunächst keine Veränderungen oder Anpassungen beim Konzept. „Nun müssen wir aber handeln“, sagte die Leiterin des kreislichen Ordnungsamtes, Ilka Zerche-Roch, am Mittwochabend in der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit, Senioren und Soziales. Nach ihren Angaben wird es ein zweistufiges Verfahren geben. Zunächst sollen kurzfristig umsetzbare Sofortmaßnahmen ergriffen werden. Nachdem die brandenburgische Rettungsdienstplanverordnung vorliegt – damit rechnet man im April – wird das Konzept noch einmal überprüft. Die 4. Fortschreibung des Rettungsdienstbereichsplans soll dann im Dezember vom Kreistag Barnim beschlossen werden.

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 20 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG