Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Boxer aus Frankfurt vor nächsten Höhepunkten

Boxen
Elite-Training in Havanna, Nachwuchs-EM in Russland

Trainiert in Havanna: Boxer Silvio Schierle
Trainiert in Havanna: Boxer Silvio Schierle © Foto: Winfried Mausolf
Eberhard Fehland / 14.02.2019, 05:00 Uhr
Frankfurt (Oder) Nach den Winterferien mit Training und Spaß auf Skiern in Tschechien hat für die  Frankfurter Box-Sportschüler der Alltag wieder begonnen. Eine erweiterte Männerauswahl befindet sich derzeit im zweiwöchigen Trainingslager in Havanna.

Mit dabei ist Silvio Schierle, dessen Vater gebürtiger Kubaner ist. Der 21-jährige Mittelgewichtler sei „nach Ellenbogen-OP im August körperlich wieder völlig fit und bereit, die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 erfolgreich zu meistern“, urteilt Trainer Gunnar Berg. Einem Lehrgang in Kienbaum folgt die Auslese der DBV-Staffel und Mitte April ein internationales Turnier in Köln als Ersatz für den abgesagten Chemiepokal in Halle. Der Wahl-Frankfurter Schierle (SSV Saalfeld) ist als EM-Dritter der U 22 kürzlich mit dem Hermann-Weingärtner-Preis der Oderstadt geehrt worden.

Die Männer-Anschlusskader und jungen Frauen bereiten sich auf die U-22-EM im März in Vladikavkaz vor. Der Frankfurter Stützpunkt wird aller Voraussicht nach in Russland mit einem Quartett vertreten sein. Richard Meinecke, Maxi Klötzer, Elisa Rohde und Alina Popp sind vom DBV nominiert. Rohde hat Trainingsverstärkung erhalten. Mit dem ehemaligen Chemnitzer Trainer René Benirschke kam die Jugend-EM-Dritte Maxi Klötzer an die Oder. Und die WM-Dritte der U 19 im Weltergewicht, Alina Popp, kommt inzwischen aus Bayern für eine Woche im Monat „wegen der exzellenten Bedingungen an den Olympiastützpunkt der kurzen Wege“ .„Wir wollen eine große und starke weibliche Trainingsgruppe auf die Beine stellen, der Anfang mit Coach Benirschke ist gemacht“, schätzt Bundesstützpunktleiter Andreas Schulze ein. Acht junge Frauen sollen es werden.

Beim internationalen Trainingscamp vom 17. bis 23. Februar werden sich einige EM-Kandidaten in Sparringskämpfen vorstellen. Als Gäste haben sich Finnen, Norweger und Polen mit Athleten der U 19/U 22 angekündigt. Am Dienstag und Donnerstag ab 15 Uhr und am Sonnabend ab 12 Uhr beginnen die Wettbewerbe in der Boxhalle an der Stendaler Straße.

Für den jüngeren Nachwuchs gelten die Landesmeisterschaften im März als Qualifikation für die DM der U 15 und U 17. Der 24. internationale Brandenburg-Cup der Jugend (U 19) findet Anfang Juli in Frankfurt statt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG