Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sanierung
Lindenstraße bekommt Asphalt

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: Klaus D. Grote
Larissa Benz / 14.02.2019, 07:45 Uhr - Aktualisiert 14.02.2019, 08:22
Ahrensdorf (MOZ) Ortsvorsteherin Karin Kahl freut sich: Die Ahrensdorfer haben grünes Licht von der Denkmalschutzbehörde für die Instandsetzung des Abschnitts der Lindenstraße, der am Dorfgemeinschaftshaus vorbeiführt. Er soll nun nach längeren Diskussionen gepflastert werden.

Ursprünglich war von Seiten der Denkmalschutzbehörde angedacht, die Straße mit Natursteinen zu pflastern. Bis jetzt sei die Straße an dieser Stelle immer nur nach und nach mit Schotter ausgebessert worden. „Das ist auf Dauer keine Lösung mehr“, sagte die Ortsvorsteherin bereits bei einer Sitzung im August. In der jüngsten Sitzung ging es außerdem um die Rekultivierung des Dorfteichs. „Der Teich ist total schlammig und in der Mitte nur noch grün“, so Karin Kahl. Der Wasser- und Bodenverband soll die Arbeiten im Sommer übernehmen.

Weiterhin ist die Ortsvorsteherin auf der Suche nach einem Nachfolger für ihr Amt. Auch ihre Stellvertreterin Petra Miethe möchte aufhören. Bis zum 21. März können sich demnach Bewerber bei Bettina Züge, Hauptamtsleiterin der Gemeinde Rietz-Neuendorf, melden. Die Ortsbeiratwahl findet im Rahmen der Kommunalwahlen am 26. Mai statt.

Die Ortsvorsteherin informierte außerdem über den Frühjahrsputz am 23. März. Bürger sind eingeladen, bei der Dorf- und Friedhofssäuberung zu helfen. Mit Handzetteln sollen die Haushalte darüber informiert werden. In einer Bürgerfragestunde kam zum wiederholten Male der Wunsch nach einer Tempo-30-Begrenzung durch den Ortskern auf. Wegen zu geringem Verkehrsaufkommen stehen die Chancen dafür laut Karin Kahl allerdings schlecht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG