Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Chebli
Kommentare in sozialen Medien „schon hart“

Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, tippt in ihr Handy.
Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, tippt in ihr Handy. © Foto: dpa/Michael Kappeler
dpa / 14.02.2019, 12:30 Uhr
Berlin (dpa) An der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli gehen Kommentare in den sozialen Medien nicht spurlos vorüber.

„Es ist schon hart. Es geht einem näher, als man möchte - vieles, was sich da abspielt“, sagte die 40-Jährige im Interview-Podcast „Der Role Models Podcast“. Sie verletze es am meisten, wenn ihre Familie betroffen sei. Chebli ist auf Twitter sehr aktiv und deklariert ihrer Posts als private Äußerungen.

Im Herbst war bekannt geworden, dass sie ihren Facebook-Account wegen einer Vielzahl von Hass-Nachrichten deaktivierte. Chebli ist Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales.

Die Politikerin betonte in dem Interview auch, eine Herausforderung in den sozialen Medien sei es, dass man keine Zwischentöne kommunizieren könne. „Ich könnte auf Twitter keinen Wahlkampf machen.“ Sie müsse vor Ort sein, Leute müssten sie sehen, spüren und ihre Empathie erleben. „Das ist der direkte Nahkampf, den ich viel eher bevorzuge“, sagte die 40-Jährige.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG