Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geschichte
Noch mehr Besucher in Gedenkstätte

Die Gedenkstätte Oranienburg empfängt jährlich mehr als 700 000 Besucher.
Die Gedenkstätte Oranienburg empfängt jährlich mehr als 700 000 Besucher. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 14.02.2019, 18:01 Uhr
Potsdam/Oranienburg (MOZ) Bund und Land unterstützen die Arbeit der Brandenburgischen Gedenkstättenstiftung mit zusätzlich 800 000 Euro, das entspricht einem Haushaltszuwachs um zehn Prozent. So könnten unter anderem drei neue pädagogische Stellen zur Geschichtsvermittlung geschaffen sowie das wichtige Projekt Digitalisierung angeschoben werden, sagte Direktor Axel Drecoll am Mittwoch bei der Jahrespressekonferenz der Stiftung in der Potsdamer Staatskanzlei.

Die Gedenkstätte Sachsenhausen verzeichnet weiter steigende Besucherzahlen. Mehr als 700 000 Gäste kommen jährlich. Die Zahl der Führungen stieg 2018 auf 3 011 (2017 waren es 2 369 Führungen). Hinzu kommen 7 960 von externen Anbietern geführte Gruppen mit insgesamt 175 236 Teilnehmern, elf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Etwa 40 Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland.

Vor fast drei Jahren startete die Gedenkstätte eine Unterschriftensammlung für eine bessere Anbindung durch die OVG. Trotz zahlreicher Gespräche, an denen auch die deshalb gegründete Anwohnerinitiative teilnahm, gibt es bis heute keinerlei Verbesserungen und kein Konzept. Die dringende Erweiterung des Besucherzentrums muss daher warten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG