Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Partei nominiert in Bernau die Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai und findet Mix von Urgesteinen und jungen Bewerbern

Wahlkampf
Linke hoffen auf größten Zuspruch im Barnim

In vielen Wahlbezirken vorn liegen, das ist auch das Ziel der Linken.
In vielen Wahlbezirken vorn liegen, das ist auch das Ziel der Linken. © Foto: Oliver Voigt
Sabine Rakitin / 18.02.2019, 06:30 Uhr
Bernau (MOZ) Mit 46 Kandidaten gehen die Linken am 26. Mai ins Rennen um Mandate im Barnimer Kreistag. Durchschnittlich fünf Frauen und Männer wurden für jeden der neun Wahlkreise auf der Kreismitgliederversammlung am Sonnabend in Bernau nominiert. Lediglich im Wahlkreis 1 (Stadt Eberswalde) und im Wahlkreis 7 (Panketal) stellen sich sechs beziehungsweise sieben Kandidaten zur Wahl. Das Durchschnittsalter der Kandidaten ist mit 38,8 Jahren im Wahlkreis 1 am geringsten, im Wahlkreis VII mit 56,14 Jahren am höchsten.

„Wir sind die stärkste Fraktion im Kreistag und wollen es bleiben“, machte Fraktionsvorsitzender Lutz Kupitz den Anspruch klar. An Selbstbewusstsein mangelt es nicht. „Die inhaltlichen Akzente in der Kreispolitik haben wir gesetzt“, zeigte sich der Bernauer überzeugt und nannte unter anderem das Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raumes, die Übernahme weiterführender Schulen durch den Landkreis, die Gründung der Kreisenergiewerke, „die jetzt anfangen, zu laufen“ und die Einführung kostenfreier Schulmilch an den Förderschulen. Noch vor Ende der laufenden Wahlperiode wollen die Linken gemeinsam mit der SPD das kostenfreie Schülerbusticket auf den Weg bringen. Auch die Neuregelung der Kosten der Unterkunft für Hartz-IV-Empfänger bereiten sie bereits vor. Im Wahlprogramm stehen des weiteren der Ausbau des Investitionsprogramms für ländliche Kommunen, die weitere Kommunalisierung von Leistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge, eine kreisliche Unterstützung bei Ausbau und Qualitätssicherung von Kitas und ein kostenloses Mittagessen für jedes Kind auf der Liste.

Ein „Barnim für alle ­– sozial gerecht und solidarisch“, dafür wollen sich Linken weiter stark machen. „Insgesamt 136 Kandidaten in unterschiedlichen Vertretungen zeigen das Gesicht linker Kommunalpolitik“, hob Kreisparteivorsitzender Thomas Sohn hervor. Mit der SPD habe die Linke einen Partner, mit dem sie verlässlich zusammenarbeite, erklärte er. Unter den Bewerbern für den nächsten Kreistag sind eine ganze Reihe von kommunalpolitischen Urgesteinen wie Alfred Schultz, der langjährige Vorsitzende des Kreistages, aus Eberswalde, die Biesenthalerin Margitta Mächtig, seit 25 Jahren Abgeordnete im Barnim-Parlament und Eva Schmidt aus Panketal, die zum vierten Mal zur Kreistagswahl antritt und, sollte sie gewählt werden, mit 82 Jahren Anwärterin auf das Amt der Alterspräsidentin ist. Jüngster Bewerber mit 18 Jahren ist Pascal Heinrich aus Chorin. Mit Paul Doormann (20) und Veit Seefeld (26), beide aus Eberswalde, dem Bernauer Dominik Raabe (26) sowie den Eberswaldern Sebastian Walter (28) und Michael Wolff (29) stehen weitere fünf unter 30-jährige Linke zur Wahl.

Mit diesen Kandidaten gehen Barnimer Linke ins Rennen

■ Wahlkreis 1 – Stadt Eberswalde (Nordend, Stadtmitte, Ostend, Sommerfelde, Tornow, Spechthausen): Alfred Schultz, 2. Veiko Kunkis, 3. Michael Wolff, 4. Volker Passoke, 5. Paul Doormann, 6. Ricardo Apel

■ Wahlkreis 2 – Stadt Eberswalde (Westend, Brandenburgisches Viertel, Finow, Clara-Zetkin-Siedlung): 1. Sebastian Walter, 2. Ulrike Glanz, 3. Hans-Jürgen Müller, 4. Veit Seefeld, 5. Ralf Kaiser

■ Wahlkreis 3 – Stadt Bernau (Lindow, Eichwerder, Friedenstal, Bernau-Süd, Ladeburg, Lobetal, Börnicke, Schönow): 1. Lutz Kupitz, 2. Michele Petroll, 3. Dominik Rabe, 4. Thomas Sohn, 5. Matthias Sohn

■ Wahlkreis 4  – Stadt Bernau (Stadtzentrum, Nibelungen, Birkenhöhe, Blumenhag, Rehberge, Waldfrieden, Rutenfeld, Birkholz, Birkholzaue, Waldsiedlung, Pankeborn, Gieses Plan): 1. Sylvia Pyrlik, 2. Christine Poppitz, 3. Carsten Schmidt, 4. Irene Poppe, 5. Sören-Ole Gemski

■ Wahlkreis 5 – Stadt Werneuchen, Gemeinde Ahrensfelde: 1. Alexander Horn, 2. Burckhardt Ackermann, 3. Karen Mohr, 4. Klaus Springer, 5. Holger Schulze

■ Wahlkreis 6 – Gemeinde Wandlitz: 1. Kerstin Berbig, 2. Isabelle Czok-Alm, 3. Gabi Bohnebuck, 4. Frank Bergner

■ Wahlkreis 7 – Gemeinde Panketal: 1. Sigrid Harder, 2. Dominik Przywara, 3. Eva Schmidt, 4. Jürgen Schneider, 5. Ines Pukall, 6. Thomas Stein, 7. Frank Willimzik

■ Wahlkreis 8  –  Gemeinde Schorfheide, Amt Biesenthal-Barnim (Stadt Biesenthal, Marienwerder, Rüdnitz): 1. Dirk Siebenmorgen, 2. Katrin Severin, 3. Stefan Wegener, 4. Lena Bonsiepen, 5. Margitta Mächtig

■ Wahlkreis 9 – Amt Biesenthal-Barnim (Sydower Fließ, Melchow, Bredin), Amt Britz-Chorin-Oderberg, Amt Joachmisthal: 1. Ralf Christoffers, 2. Sebastian Oehmicke, 3. Henry Pepinsky, 4. Heinrich Pascal

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG