Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Absage des Veranstalters
Gemeinde rechnet nach bei Sommerfest

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: pixabay
Annette Herold, Mara Kaemmel / 22.02.2019, 06:15 Uhr
Woltersdorf (MOZ) Über die Zukunft des Woltersdorfer Sommerfestes ist noch keine abschließende Entscheidung gefällt worden. Das berichtete Amtsleiterin Jenny Loponen über die Sitzung des Finanzausschusses am Mittwochabend.

Die Verwaltung habe von dem Ausschuss den Auftrag erhalten, zu prüfen, ob die dafür nötigen 10 000 Euro aus dem Gemeindehaushalt aufzubringen sind. Das Thema kommt demnach als nächstes auf die Tagesordnung der Gemeindevertretersitzung am 7. März.

Der Eventmanager Ulrich Reich hatte angekündigt, nach zwei Jahren mit Verlusten nicht erneut ins Risiko für das Fest auf der Maiwiese gehen zu wollen. Er verlangt die Zusicherung von 10 000 Euro zur Finanzierung des Bühnenprogramms. Bislang hatten die Gemeindevertreter eine Finanzierung aus dem Haushalt wiederholt abgelehnt. Das Fest soll aus Spenden finanziert werden. 2017 wurden 8200 Euro eingeworben, 2018 sogar nur 6200 Euro. Die Kosten bezifferte Ulrich Reich in einer groben Aufstellung in beiden Jahren jeweils mit 14 000 Euro.

Geplant ist bislang, das Fest vom 9. bis 11. August stattfinden zu lassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG