Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das Amt Biesenthal-Barnim hat seinen Internetauftritt überarbeitet / Leichterer Zugang zu den Informationen

Web-Design
Die Seite mit den drei Schwalben

Olav Schröder / 27.02.2019, 07:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Helle, freundliche Bilder präsentieren sich dem Internetnutzer, wenn er die neue Seite www-amt-biesenthal-barnim.de aufruft, die sich an verschiedene Endgeräte wie Handys anpasst. Nach der Ansicht des Amtsgebäudes im Frühjahr wechselt die Bildfolge in kurzen Etappen zu den Mitgliedskommunen Biesenthal, Marienwerder, Breydin, Melchow, Rüdnitz und Sydower Fließ. Einprägsame Schlagworte von „Natürlich freundlich“ bis „Voller Energie“ charakterisieren das Amt und die einzelnen Kommunen. Darunter läuft ein sogenannter Ticker, der Kurznachrichten aus dem Amtsbereich anreißt.

Freundlich begrüßt werden soll der Besucher, wenn er die Seite anklickt, aber eben nicht nur das. „Die alte Seite hat uns alle erschlagen“, sagt Amtsdirektor André Nedlin. Sie habe zwar eine Menge von Informationen enthalten, doch es sei mitunter schwierig gewesen, die gewünschte Auskunft schnell zu finden. „Das Angebot ist jetzt deutlich strukturierter und der Zugang dadurch leichter“, so der Amtsdirektor.

Auf der Startseite sind daher nur wenige, aber übersichtlich angeordnete Schaltflächen zu finden. Sie führen den Nutzer zu den jeweils gewünschten Dienstleistungen und Fachabteilungen vom Ordnungs- bis zum Standesamt beziehungsweise zu den zuständigen Ansprechpartnern. Ein weiterer Knopf mit dem langen Namen „Ratsinformationssystem“ öffnet den Weg zu den kommunalpolitischen Gremien der einzelnen Kommunen sowie zum Amtsausschuss. Dort sind insbesondere Gemeindevertreter und Stadtverordnete, die Einladungen zu den nächsten Sitzungen einschließlich der öffentlichen Beschlussvorlagen zu finden. Auch über Suchanfragen können einzelne Themen angesteuert werden, so zum Beispiel auch die Bauleitplanungen.

Drei weitere Schaltflächen führen zum Geoportal mit den Karten und Plänen aus dem Amtsbereich, zum Maerker für die Meldung von Schäden wie Schlaglöchern oder wilden Müll-ecken sowie zur Internetseite des Tourismusvereins Naturpark Barnim.

Gleichfalls noch auf der Startseite zu finden sind die Weiterleitungen zu den Informationen über die sechs Mitgliedskommunen. Unter den jeweiligen Namen sind Angaben unter anderem über Kitas und Schulen, Vereine und Historie sowie die Satzungen von der Straßenreinigung bis zur Bibliotheksnutzung. Querverbindungen ermöglichen den direkten Zugang zu den Beschlüssen der Kommunen. Sie alle finden sich mit wechselnden Bildern wieder.

Erstellt wurde die Seite gemeinsam mit der Bernauer inside-intermedia GmbH. Sie regte auch das neue Logo an. Es erinnert an drei fliegende Schwalben. Abgeleitet wurde es von der Lage der sechs Mitgliedskommunen im Amt.

Betreut wird die Seite von Marika Dieck aus dem Büro des Amtsdirektors, die bereits an ihrer Konzipierung mitgearbeitet hat. Aktualisierungen kann sie ohne Einschaltung Dritter vornehmen, so dass zeitraubende Umwege entfallen. Sie speist auch den Ticker mit wichtigen Kurznachrichten wie zum Beispiel zum Baubeginn des Radwegs von Wullwinkel nach Biesenthal.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG