Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eine 76-jährige Biesenthalerin, die von einem Anrufer um ihren Besitz gebracht werden sollte, erkannte die Masche und rief die Polizei.

Neue Betrugsmasche
76-jährige Biesenthalerin prellt Betrüger

Andrea Linne / 15.03.2019, 11:46 Uhr
Biesenthal (MOZ) Mehrere ominöse Anrufe wurden der Polizei Barnim jetzt gemeldet. In einem der Fälle reagierte eine 76 Jahre alte Biesenthalerin aber prompt, sie rief die Polizei. Ein Anrufer hatte versucht, an ihre Wertgegenstände zu gelangen. Er wisse von einem geplanten Einbruch, die Frau solle ihr Geld und Schmuck lieber ihm anvertrauen. Er sei Polizeibeamter. Die Frau erkannte den Betrugsversuch und beendete kurzerhand das Gespräch.

Auch eine 83 Jahre alte Frau aus Biesenthal berichtete der Polizei von einem Anruf mit offensichtlich betrügerischem Hintergrund, wie die Polizei informiert. Hier hatte sich der Mann am anderen Ende der Leitung mit "Polizei Alexanderplatz" vorgestellt. Die resolute Seniorin beendete sofort das Telefonat. In Wandlitz meldete sich ein Mann bei einer 79 Jahre alten Frau und gab ebenfalls vor, Polizeibeamter zu sein. Auch diese Seniorin erkannte die wahren Absichten des angeblichen Polizisten.

Jetzt haben sich echte Polizisten der Sache angenommen, heißt es. Sie ermitteln und suchen die mutmaßlichen Betrüger. (li)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG