Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konzert
Knabenchor singt mit René Wilke

Üben für die nächsten Konzerte: Martin Kondziella, seit Jahresbeginn Chorleiter, leitet in der Konzerthalle eine Probe des Knabenchores der Singakademie.
Üben für die nächsten Konzerte: Martin Kondziella, seit Jahresbeginn Chorleiter, leitet in der Konzerthalle eine Probe des Knabenchores der Singakademie. © Foto: Frank Groneberg
Frank Groneberg / 17.03.2019, 07:00 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Von

Der Knabenchor der Singakademie startet am kommenden Freitag in das Konzertjahr 2019. Im April lädt der Chor Jungs, die gern singen, zu einer Schnupperprobe ein. Kurz vor Ostern stehen die Sänger mit Oberbürgermeister René Wilke auf der Bühne.

Dass der Knabenchor der Singakademie prominente Zeitgenossen zu gemeinsamen Konzerten einlädt, ist zunächst nichts Neues. Bereits seit 1999 veranstaltet der Chor jedes Jahr in der St. Gertraudkirche musikalisch-literarische Abende mit bekannten Schauspielern und Unterhaltungskünstlern. Gäste waren zum Beispiel Herbert Köfer, Annekathrin Bürger, Gojko Mitic und zuletzt Boris Aljinovic.

Auch in diesem Jahr wird es einen solchen Abend wieder in der Vorweihnachtszeit geben. Dazu kommt jetzt aber etwas Neues: eine musikalische Lesung in der Passionszeit. Zur Premiere wird Oberbürgermeister René Wilke prominenter Gast des Knabenchores sein. "Passion – Leid und Leidenschaft" ist der Nachmittag überschrieben, der am 13. April um 15 Uhr im Kammermusiksaal der Konzerthalle beginnt. René Wilke wird Texte von Bertolt Brecht, Joseph Roth und anderen Autoren lesen, der Knabenchor steuert gemeinsam mit dem Gitarristen Timon Jahn und dem Organisten Steffen Schreiner die Passionsmusik bei.

Die Idee für diesen besonderen Nachmittag hatte Martin Kondziella. Der Berliner Dirigent und Organist ist seit Jahresbeginn Leiter des Knabenchores der Singakademie. Sein erstes Konzert hat er bereits am 6. Januar in Słubice dirigiert, wo der Knabenchor das letzte Weihnachtskonzert gesungen hatte.

Zurzeit probt Martin Kondziella mit seinem Knabenchor intensiv für die ersten Auftritte im Konzertjahr 2019. Zu den üblichen Wochenproben kommt einmal im Monat ein Probenwochenende – auch an diesem Sonnabend und Sonntag üben die Sänger wieder in der heimischen Konzerthalle. Dort haben sie am kommenden Freitag auch ihren ersten Auftritt: Im Konzert mit Gästen aus den USA (siehe Infokasten) singen sie einige Lieder, dirigieren wird vertretungsweise ihr langjähriger Chorleiter Jürgen Hintze. Bis zum Sommer folgen dann Auftritte unter anderem in Wittstock, Dresden und eine Konzertreise nach Litauen.

Genau 63 aktive Sänger hat der Knabenchor – und braucht dringend Verstärkung. Martin Kondziella und Doris Blenck, Leiterin der Nachwuchsgruppe, waren im Januar in Grundschulen unterwegs, um Nachwuchssänger zu werben. Am 5. April, 15.45 Uhr bis 17 Uhr, lädt der Chor Jungs, die gern singen, und deren Eltern zu einer Schnupperprobe in die Konzerthalle ein.

"Amazing Grace"

Der Knabenchor empfängt am 22. März hochkarätige Gäste aus den USA. Mit dem Chor und dem Orchester der "South Carolina Governor’s School for the Arts" aus Greenville kommen wegen ihres Könnens vielfach ausgezeichnete Musiker in die Konzerthalle. Ab 19 Uhr geben sie unter dem Motto "Amazing Grace" ein Konzert mit Kompositio­nen europäischer und amerikanischer Meister. Karten kosten 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG