Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landeswettbewerb
Mit der Geige nach Eberswalde

Ganz vertieft: Ruby-Ann Grambauer aus Woltersdorf lernt an der Musikschule Schöneiche Geige und tritt zum Landeswettbewerb von Jugend musiziert in Eberswalde an.
Ganz vertieft: Ruby-Ann Grambauer aus Woltersdorf lernt an der Musikschule Schöneiche Geige und tritt zum Landeswettbewerb von Jugend musiziert in Eberswalde an. © Foto: Annette Herold/MOZ
Annette Herold / 17.03.2019, 08:30 Uhr
Schöneiche (MOZ) Eine Woche noch, dann zeigt Ruby-Ann Grambauer in Eberswalde ihr Können. Die 15-jährige Woltersdorferin, die seit neun Jahren an der Musikschule Schöneiche lernt, hat sich mit ihrer Geige Mitte Januar beim Regionalausscheid in Beeskow einen Platz beim Landeswettbewerb von Jugend musiziert erspielt.

Vom Schöneicher Standort der Kreismusikschule "Jutta Schlegel" ist sie in diesem Jahr die einzige Teilnehmerin, wie Musikschulleiterin Birgit Kowalski berichtet. "Wir sind sehr stolz, dass wir Lehrkräfte haben, die ihre Schüler so toll vorbereiten", sagt sie. Beides, die Ausbildung zum Musizieren aus reiner Freude wie die Förderung von besonders talentierten Instrumentalisten, habe sich die Musikschule zur Aufgabe gemacht.

Dabei war Ruby-Ann Grambauer die Begabung nicht in die Wiege gelegt. Sie stamme jedenfalls aus keinem besonders musikalischen Elternhaus, erzählt die Schülerin. Trotzdem hat sie als Sechsjährige Musik zu machen begonnen, zunächst Klavierunterricht genommen. "Dann hat mich die Geige angezogen. Die Musik, der Klang ..."

Stücke der Komponisten Telemann, Fauré und Beriot hat sie mit ihrer Geigenlehrerin Susanne Hawlitzki für "Jugend musiziert" ausgesucht. Die Lehrerin freut sich, dass ihrer Schülerin die Qualifikation für den Landeswettbewerb gelang. "Sie ist im Vergleich zu anderen sehr fleißig", sagt Susanne Hawlitzki über Ruby-Ann Grambauer. "Es macht Spaß, mit ihr zu arbeiten, wie immer, wenn sich bei Schülern eine Entwicklung zeigt."

Die junge Geigerin jedenfalls könnte sich gut vorstellen, die Musik einmal zum Beruf zu machen, hat sich aber längst noch nicht entschieden. Englisch, Biologie und Musik sind in der Schule ihre Lieblingsfächer. Sie macht neben der Musik viel Sport, und manchmal ist ihre Lieblingsbeschäftigung auch einfach Schlafen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG