Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neue Struktur
Wustrau bildet Führungscrew

Gunnar Reblin / 22.03.2019, 05:45 Uhr
Wustrau (MOZ) Der TSV Wustrau hat sich für die Zukunft neu aufgestellt und die Führungsaufgaben in der Abteilung Fußball auf mehrere Schultern verteilt. Den Wustrauern ist wichtig, die unter der Prämisse Nachhaltigkeit vorangetriebene Entwicklung in den vergangenen Jahren fortzusetzen.

Vor allem der Jugendbereich bleibt dabei im Fokus. Grund für die notwendige Neuausrichtung ist die Aufgaben-Vakanz rund um die Personalie Max Döbbelin. Der hatte im Winter den Trainerposten von Bernd Mielke übernommen, jedoch klar signalisiert, nur bis Sommer aushilfsweise aushelfen zu wollen. Gleichzeitig hatte Döbbelin angekündigt, sein Engagement beim TSV im Sommer in Gänze einzustellen, auch einen Vereinsaustritt schloss er nicht aus. Das Amt des Jugendleiters hatte er bereits im Sommer aufgegeben. Generell war es Max Döbbelin, der in jüngster Vergangenheit viele Zügel in Planung und Organisation in seinen Händen hielt und der die Aufgabenlast nicht mehr tragen wollte. Der 23-Jährige fühlt sich ausgebrannt und würde gerne etwas Neues machen, erklärte er bereits Anfang Februar. Dass Döbbelin gar damit liebäugelt, im Sommer seinen geliebten TSV zu verlassen, hat in der Ruppiner Fußballszene vielerorts für ungläubiges Stirnrunzeln gesorgt. Die Frage "Was ist da los?" wurde oftmals aufgeworfen. In jedem Fall will Max Döbbelin weiter Fußball spielen, sprich die Torwarthandschuhe überziehen. Lediglich mit der Aufgabe als Spieler betraut, will er erst einmal Abstand gewinnen und den großen Rucksack Verantwortung, den er beim TSV Wustrau getragen hat, ablegen. Kein Wunder: Aktuell ist er Spieler, Nachwuchstrainer, bis vor wenigen Monaten auch Jugendwart, dazu Kümmerer, Ansprechpartner Nummer eins und und und … Sollte er tatsächlich seinen TSV verlassen, wäre das ein herber Verlust, so der allgemeine Tenor in Wustrau.

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 5 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG