Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Probefahrt
Autotest Audi Q5

Erfolgsmodell: Audi Q5
Erfolgsmodell: Audi Q5 © Foto: Hajo Zenker
Hajo Zenker / 08.04.2019, 14:40 Uhr - Aktualisiert 08.04.2019, 15:39
Berlin (MOZ) Audi hat im ersten Quartal ein deutliches Plus von 7,7 Prozent eingefahren, während es der Gesamtmarkt nur auf ein leichtes Wachstum von 0,2 Prozent brachte. Bei der Ingolstädter VW-Tochter war der kleine A1 genauso erfolgreich wie der große A8. Das Mittelklassemodell A4 dagegen hat verloren. Besonders groß war das Plus beim Q5 – stolze 20 Prozent.

Motor

Ein Benziner und vier Diesel hat Audi für den Q5 zu bieten, das ergibt eine Leistungspalette von 163 PS bis 286 PS. Dazu kommt dann noch die Sportversion SQ5, die es auf 347 PS bringt. Der von uns gefahrene Drei-Liter-Sechszylinder-Diesel ist das stärkste Triebwerk im regulären Q5 und eine wahre Freude. Immerhin 620 Newtonmeter maximales Drehmoment (ab 2250 Umdrehungen) bringen die zwei Tonnen gewaltig auf Trab. In unter sechs Sekunden kann man von 0 auf Tempo 100 kommen. Auf der Autobahn sind 237km/h möglich. Und das alles dank der sehr guten Acht-Gang-Automatik und des kultivierten Tons stets auf entspannte Art und Weise.

Autotest Audi Q5
Bilderstrecke

Audi Q5

Bilderstrecke öffnen

Karosserie/Ausstattung

Den Q5 gibt es seit elf Jahren, ein Erfolgsmodell von Anfang an. Kein Wunder, dass sich die zweite Generation optisch eng an den Vorgänger anlehnt. Allerdings sieht der aktuelle Q5 etwas kantiger, etwas dynamischer aus. Das in Mexiko gefertigte Modell erfüllt höchste Qualitätsansprüche. Dazu gibt es ein vielfältig gestaltbares Digitalarmaturenbrett. Platz hat der 4,66 Meter lange Wagen ebenfalls ordentlich für Insassen und Gepäck (550 Liter). Ab Werk sind im Q5 sechs Airbags (Seitenairbags hinten 360 Euro), ESP, beheizbare Außenspiegel, Radio, Licht- und Regensensor, Klimaautomatik vorhanden.

Fahrverhalten

Das Fahrwerk ist sehr gut ausbalanciert - komfortabel und dynamisch zugleich. Der beim großen Diesel serienmäßige Allradantrieb treibt wirklich erst alle Räder an, wenn es nötig ist, hilft aber ungemein, bei schlechterem Gelände vorwärts zu kommen. Dabei hilft dann noch die Luftfederung, mit der sich der Wagen zusätzlich höher legen lässt, um Bodenunebenheiten besser bewältigen zu können.

Wirtschaftlichkeit

Den Einstieg in einen Q5 gibt es ab 45.000 Euro. Der von uns gefahrene größte Diesel beginnt bei 55.500 Euro. Mit allerlei Extras kann man locker daraus 65.000 Euro und mehr machen. Nach Norm verbraucht der Wagen 6,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer (162 g/km CO2). Einen Liter mehr sollte man einkalkulieren.

Fazit

Ein SUV wie es sein sollte - allerdings auch zum ambitionierten Audi-Preis.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG