Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kreisverkehr
Tunnel für ein halbes Jahr gesperrt

Noch rollt der Verkehr an der Poststraße, Ecke Bahnhofstraße in Falkensee. Ab August soll hier ein Kreisverkehr gebaut werden. Das gelbe Haus in der Bahnhofstraße 80 soll im Mai und Juni abgerissen werden.
Noch rollt der Verkehr an der Poststraße, Ecke Bahnhofstraße in Falkensee. Ab August soll hier ein Kreisverkehr gebaut werden. Das gelbe Haus in der Bahnhofstraße 80 soll im Mai und Juni abgerissen werden. © Foto: Marie Arndt
Sandra Euent / 11.04.2019, 19:15 Uhr
Falkensee (MOZ) Wenn alles nach Plan läuft, wird es ab August kein Durchkommen mehr durch den Autotunnel in der Dallgower Straße in Falkensee geben. Er wird im Zuge des Kreisverkehrbaus in der Poststraße Ecke Bahnhofstraße für etwa ein halbes Jahr voll gesperrt, wie Bauplaner Prof. Heinz am Montag im Bauausschuss vorstellte. Der Plan sehe vor, im ersten Bauabschnitt lediglich die Durchfahrt von der Poststraße nach links in die Bahnhofstraße zu ermöglichen. Eine Einbahnstraße ohne Ampelregelung ist angedacht. Die Bahnhofstraße wird dann auf der Höhe der Einfahrt zum Einkaufsmarkt Akazienhof für den Verkehr nach Süden gesperrt.

Fußgänger und Radfahrer werden vom Bahnhof kommend über die Poststraße und dann auf der westlichen Seite der Bahnhofstraße geführt. Für Fußgänger wird es weiterhin die Möglichkeit geben, Richtung Förderschule/ Volkshochschule zu gehen, wenn auch z.T. mit Umwegen verbunden.

Dieser erste Bauabschnitt soll zum Jahresende abgeschlossen sein. Dann wird die Durchfahrt durch den Tunnel wieder möglich sein und der Verkehr an der östlichen Seite der Baustelle, am neuen Kreisel vorbei, in Richtung Norden geleitet. Die neue Zuwegung zum Akazienhof als vierte Einmündung in den Kreisel ist dann bereits fertig und nutzbar. Von der Poststraße kommend wird es auch im zweiten Bauabschnitt weiterhin nur eine Einbahnstraßenregelung in Richtung neuer Kreisel/Bahnhofstraße/Tunnel geben. In dieser Phase, die wohl bis April 2020 dauern wird, wird der westliche Kreisel- und Straßenabschnitt fertig gestellt. In der dritten, kurzen und letzten Bauphase wird dann der Kreisel schon fertig sein und lediglich Restarbeiten am östlichen Gehweg und auf Höhe der alten Einfahrt zum Akazienhof stattfinden. Hier wird es eine Baustellenampel den Verkehr regeln.

Die Fertigstellung der gesamten Bauarbeiten ist für Ende April, Anfang Mai 2020 geplant. Die Umleitungen werden über den Rosentunnel sowie über die Straße der Einheit /L20 über die gesamte Bauzeit ausgeschildert sein. Bevor es jedoch los geht, soll im Mai bzw. Juni das Gebäude in der Bahnhofstraße 80 abgerissen werden. Eine Unsicherheit besteht noch im Zuge der Ausschreibung, die im Juni erfolgen soll. Es müssen sich natürlich genügend Baufirmen melden, die den Kreisverkehrbau übernehmen wollen. Planer Heinz geht von zwei bis drei Firmen aus, die ihre Angebote einreichen werden, wie er auf Nachfrage im Ausschuss erklärte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG