Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kultur
Chamisso-Museum in Kunersdorf eröffnet

Ministerin Münch eröffnet das neue Chamisso-Museum in Kunersdorf
Ministerin Münch eröffnet das neue Chamisso-Museum in Kunersdorf © Foto: Nadja Voigt
dpa / 14.04.2019, 15:08 Uhr - Aktualisiert 15.04.2019, 09:11
Kunersdorf (dpa) Ein Museum für den deutsch-französischen Dichter der Romantik und Naturforscher Adelbert von Chamisso (1781-1838) ist in Kunersdorf (Märkisch-Oderland) eröffnet worden. Brandenburg könne damit das weltweit erste Chamisso-Museum aufweisen, sagte Kulturministerin Martina Münch (SPD).

Das Chamisso-Museum ist in einer in den 1920er Jahren erbauten Villa, der ehemaligen Dependance des einstigen Cunersdorfer Schlosses, untergebracht und wird vom 2015 gegründeten Förderverein Kunersdorfer Musenhof betrieben. Eine Ausstellung erinnert an Leben und Werk des Künstlers, der mehrere Monate im Cunersdorfer Schloss weilte und dort 1813 die zur Weltliteratur gehörende Novelle "Peter Schlemihls wundersame Geschichte" schrieb.

In der Dependance werden schon seit 2007 literarisch-musikalische Veranstaltungen, Gespräche, Führungen und Ausstellungen organisiert. Das Kulturministerium fördert das literarische Programm des Chamisso-Museums in diesem Jahr mit 7000 Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG