Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schwimmen
Bestzeiten in den Oster-Ferien

Ramona Horn-Makoschey / 17.04.2019, 02:15 Uhr
Eisenhüttenstadt Während sich die meisten Aufbau-Schwimmer schon in den Osterferien befinden, starteten die Acht- und Neunjährigen Nachwuchsathleten beim Schwimmfest in Cottbus. 16 Vereine aus vier Bundesländern und aus dem Nachbarland Polen nahmen daran teil.

Die sechs Eisenhüttenstädter Aufbau-Schwimmer aus dem Jahrgang 2011 sammelten insgesamt acht Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen. Alle Sechs gingen über 50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Rücken und 100 m Rücken an den Start. Schon ungewohnt die lange 50-Meter-Bahn, waren auch die 100-Meter-Rücken für alle das erste Mal auf dem Programm.

Für Nele Faßauer war dies sogar der erste Wettkampf auf einer 50-Meter-Bahn und dies mit Erfolg. Gemeinsam mit Isabella Dewerne und Fiona Juderjahn durfte sie über 100 m Rücken auf das Podest. Isabella gewann 1:42,37 Minuten – diese Zeit bedeutete sogar Kadernormzeit für die Neunjährigen – vor Fiona und Nele.

Dreifacherfolg auch der Jungen

Auch die Aufbau-Jungs legten einen Dreifacherfolg hin. Über 50 m Freistil gewann Lenny Schmidt mit einer tollen Bestzeit von 41,27 Sekunden vor seinem Vereinskameraden Erwin Behnke und Fynn Jonas Kreßler. Lenny Schmidt war sogar an diesem Wettkampftag der erfolgreichste Schwimmer des Teams. Nicht nur die 50-Meter-Freistil gewann er, sondern auch über 50 m Brust, 50 m Rücken und 100 m Rücken. Auf allen 50-Meter-Strecken schaffte er die geforderte Kadernorm des Landes.

Gleiches gelang auch Isabella Dewerne, welche die 50 m Brust und die 50 m Rücken für sich entschied und über 50 m Freistil nur ihrer Vereinskameradin Fiona Juderjahn knapp unterlag. Eine weitere Silbermedaille über 50 m Rücken mit Erreichen der geforderten Normzeit komplettierte das tolle Abschneiden Fionas.

Ande Bührig im Rückenstil gut

Erwin Behnke stand seinen Schwimmkameraden in nichts nach und erkämpfte sich weitere Medaillen mit Silber über 100 m Rücken und auf der halben Distanz die Bronzene. Nele Faßauer schaffte es noch über 50 m Brust als Dritte auf das Siegerpodest.

Ande Bührig (2010)  konnte auf beiden Rückenstrecken (50 m, 100 m) Gold gewinnen. Dazu wurde er jeweils mit der Bronzemedaille über 50 m Freistil und 50 m Brust geehrt. Mia Buse (ebenfalls Jahrgang 2010) erreichte mit Platz 6 über 100 m Rücken und Ben Wagner (2010) mit Platz 7 über 50 m Brust jeweils ihre besten Ergebnisse an diesem Tag.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG