Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weil die vier Fahrer des mobilen Jugendzentrums ehrenamtlich am Steuer sitzen, sind weitere Unterstützer stets gern gesehen.

Jugendarbeit
Busfahrer immer willkommen

Anett Zimmermann / 17.04.2019, 06:00 Uhr
Wriezen Unsere Fahrer sind zum Teil ja noch berufstätig", nennt Damaris Schröder einen der Gründe für die anhaltende Suche nach Fahrern für den Blauen Bus. Die 31-Jährige ist seit Jahresbeginn für die mobile Jugendarbeit beim Christlichen Verein Junger Menschen Oderbruch (CVJM) zuständig. Der Schwerpunkt von ihr und drei weiteren Kollegen liege im inhaltlichen Bereich. "Basteln, spielen, kochen, alles, war im hinteren Bereich des Busses passiert." Dazu gehörte zuletzt eine Oster-Rallye in Haselberg. "Wir sind ein christlicher Verein, also fragen wir zwischendurch auch schon mal, warum wir zum Beispiel Ostern feiern."

Der Wriezener Ortsteil habe mit dem Park ein tolles Gelände. "Der neue Spielplatz wird von den Jüngeren rege genutzt", kann Damaris Schröder beim Halt dort immer wieder beobachten. Die Kleinen würden dann auch schon mal mit den Eltern in den Bus kommen. Einige der Mütter und Väter seien selbst "Buskinder" gewesen. "Wir machen dort seit Beginn 2002 Station." Und so treffen sich in Haselberg im Vergleich zu anderen Orten generell mehr junge Erwachsene, um etwas Zeit in Gemeinschaft, darunter zum Romméspielen, zu verbringen. Zum Teil würden sich diese auch ehrenamtlich als Betreuer bei den Sommercamps engagieren, macht Damaris Schröder auf eine weitere Besonderheit aufmerksam.

In Neutrebbin steht der Bus mit Ausnahme der Ferien jeden Montag von 14.30 bis 18 Uhr vor der Oberschule, in Altreetz am Dienstag von 14.30 bis 18.30 Uhr vor der Grundschule an der Kirche, in Letschin am Mittwoch von 15 bis 19 Uhr jetzt nicht mehr an der Turnhalle, sondern am Marktplatz vor dem Kirchturm, in Haselberg am Donnerstag von 15 bis 21 Uhr und in Altwriezen am Freitag von 15 bis 20 Uhr vor dem Gemeindehaus.

Infotitel

Hier beginnt der Infotext fett und danach wieder normal⇥Autor XXX

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG