Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bildung
Annenhof als Schulstandort

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: dpa/Caroline Seidel
Hans Still / 17.04.2019, 07:30 Uhr
Wandlitz (MOZ) Bei der Suche nach einem vierten Grundschulstandort wartet die Wandlitzer Bürgermeisterin Jana Radant mit einem neuen Gutachten auf. Autor ist Hermann Bude, der laut der Bürgermeisterin seit 20 Jahren mit der Schulentwicklungsplanung im Land Brandenburg und mittlerweile auch in Berlin befasst sei. "Ich bin sehr froh, dass Herr Bude unsere Zahlen bestätigt. Wir haben gut und sauber gerechnet", kommentiert die Bürgermeisterin das Gutachten, das seit wenigen Tagen den Gemeindevertretern vorliegt und auch in der noch zu bildenden Arbeitsgruppe zur Standort-Suche präsentiert werden soll. Diese werde nun im Mai, außerhalb der Ferien, erstmals tagen.

In seinem Gutachten regt Bude an, die Klassenstärken der Grundschulen maximal auf drei bis vier Züge zu dimensionieren. Weiterhin bestätigt Bude jährliche Zuwachszahlen von 340 Schülern pro Jahrgang. Laut Gemeindeverwaltung habe Wandlitz jährlich 1400 Zuzüge, aber auch 1000 Wegzüge. Die hohe Unbeständigkeit resultiert laut Schätzung der Bürgermeisterin aus dem Mietwohnungsbereich. Zudem erlebt die Gemeinde jährlich 160 Geburten. "Es muss eine Lösung gefunden werden, die die Grundschule Wandlitz von den gegenwärtig hohen Schülerzahlen entlastet und ihr wieder die Möglichkeit einer sachgerechten Fachraum- und Gruppenraumnutzung gibt", heißt es beispielsweise im Gutachten. Das dürfte bei den Eltern der Wandlitzer Grundschüler und bei den Lehrern gut ankommen, diese beklagen die übervolle Situation seit Jahren. Auch dürfe die Basdorfer Grundschule nicht über vier Züge hinauswachsen. Daher brauche es dringend "Entlastungseffekte" und damit eine mindestens zweizügige, eher aber dreizügige Grundschule. Schul- und Horträume sollten in der neuen Einrichtung integriert genutzt werden, somit würde es eher keine deutliche Trennung geben.

Ebenfalls nicht unwesentlich: Es wird eine Überprüfung der Schulbezirke angeregt. Damit würden Wandlitzer Grundschüler nicht mehr automatisch die Wandlitzer Grundschule besuchen, sondern eventuell in Richtung Basdorf fahren. Denn deutlich wird mittlerweile, der avisierte Standort zwischen Wandlitz, Basdorf und Stolzenhagen liegt auf der Höhe Annenhof an der L 100. Zurzeit sind dort acht Hektar Ackerland verfügbar, somit böte sich ausreichend Platz für die Schule, für eine Zweifeld-Sporthalle und natürlich die nötige Verkehrsanbindung.

Infotitel

Hier beginnt der Infotext fett und danach wieder normal⇥Autor XXX

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG