Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hauptstadtflughafen
Brandenburg zweifelt nicht an Terminplan für BER

Baugerüste liegen am Zugang zum Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).
Baugerüste liegen am Zugang zum Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). © Foto: dpa/Patrick Pleul
dpa / 17.04.2019, 07:31 Uhr - Aktualisiert 17.04.2019, 07:37
Potsdam (dpa) Das Land Brandenburg sieht trotz offener Arbeiten am neuen Hauptstadtflughafen BER keine Gefahr für den Fahrplan bis zur geplanten Eröffnung im Oktober 2020. "Wir gehen weiter davon aus, dass der Zeitplan eingehalten wird, obwohl wir wissen, dass es eng werden kann", sagte Staatskanzleichef Martin Gorholt (SPD) der Deutschen Presse-Agentur in Potsdam. "Die Gewerke sind mit ihrem Abarbeiten von Fehlern gut dabei." Gorholt zeigte sich zuversichtlich: "Unter dem Strich ist das machbar, wenn tatsächlich alle mit voller Kraft daran arbeiten, den Termin einzuhalten." Dem Flughafen müsse eine Chance gegeben werden, zügig und zielführend zu arbeiten.

Der BER sollte ursprünglich im Oktober 2011 eröffnet werden, aber wegen Mängeln am Bau platzten mehrere Termine. Die Eröffnung des drittgrößten deutschen Flughafens ist nach aktueller Planung für Oktober 2020 vorgesehen. Zuletzt waren Zweifel lauter geworden. Der Terminplan sei "aufgrund des unfertigen Anlagenzustands stark gefährdet", zitierte der "Tagesspiegel" (Freitag) aus einem internen Bericht des Tüv Rheinland vom März. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup widersprach daraufhin. Auch Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) geht weiter von einer Eröffnung im kommenden Jahr aus.

Im Terminal in Schönefeld bei Berlin werden nach wie vor Mängel abgearbeitet - noch laufen Arbeiten für die Brandmeldeanlage und der Kabelgewerke. Ende vergangener Woche gab der Tüv allerdings die Entrauchungssteuerung im Hauptterminal nach Angaben der Flughafengesellschaft ohne Mängel frei.

Brandenburgs Staatskanzleichef Gorholt betonte, der Bund sei neben Berlin und Brandenburg ebenfalls Gesellschafter des Flughafens. "Der Bund steht da genauso in der Verantwortung", sagte er. Verkehrsstaatssekretär Michael Güntner hatte in einem Brief an Flughafenchef Daldrup wissen wollen, ob der Eröffnungstermin Oktober 2020 eingehalten werden könne.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG