Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Suche nach Vermisstem
Ein Toter bei Bootsunglück auf Flensburger Förde

Helfer suchen mit einem Hubschrauber und Booten auf der Förde bei Glücksburg das Wasser ab, nachdem hier ein Ruderboot gekentert war.
Helfer suchen mit einem Hubschrauber und Booten auf der Förde bei Glücksburg das Wasser ab, nachdem hier ein Ruderboot gekentert war. © Foto: dpa/Benjamin Nolte
DPA / 17.04.2019, 09:33 Uhr
Glücksburg (dpa) Ein Ruderboot ist auf der Flensburger Förde in Schleswig-Holstein gekentert und ein Mann ums Leben gekommen. Der 56-Jährige war nach dem Unfall am Dienstagabend im Krankenhaus gestorben, eine anderer Mann wurde am Mittwochmorgen noch vermisst, wie die Polizei mitteilte.

Die Suche nach dem 53-Jährigen sei wegen der Dunkelheit in der Nacht abgebrochen, am Mittwoch gegen 7.00 Uhr jedoch fortgesetzt worden.

Das Ruderboot war mit den zwei Männern und einer Frau an Bord gegen 18.30 Uhr nahe Glücksburg gekentert. Sportbootfahrer retteten die 50 Jahre alte Frau und den 56-Jährigen nach Angaben der Polizei mit Unterkühlungen aus dem Wasser und brachten sie an Land. Beide seien in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo der Mann dann am Mittwochmorgen starb. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG