Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schlüsselspieler
Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption für Luka Jovic

Eintracht Frankfurt zieht die Kaufoption für Luka Jovic.
Eintracht Frankfurt zieht die Kaufoption für Luka Jovic. © Foto: Arne Dedert/dpa
DPA / 17.04.2019, 16:21 Uhr
Frankfurt/Main (dpa) Eintracht Frankfurt hat die Kaufoption für Luka Jovic gezogen und den von Europas Topvereinen umworbenen Stürmer fest an sich gebunden.

Der 21 Jahre alte serbische Nationalspieler, der bislang von Benfica Lissabon ausgeliehen war, besitzt in Frankfurt nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Über die Höhe der Ablösesumme machte die Eintracht keine Angaben, sie soll bei rund sieben Millionen Euro liegen.

"Die Entwicklung von Luka bei uns ist sehr erfreulich. Für uns war es gar keine Frage, dass wir ihn fest an den Club binden wollten", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic in einer Vereinsmitteilung. "Er ist ein Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Es ist für uns wichtig, dass wir ihn an die Eintracht gebunden haben."

Jovic war im Sommer 2017 auf Leihbasis vom Frankfurter Europa-League-Viertelfinal-Gegner gekommen. In der vergangenen Saison erzielte er in 22 Bundesliga-Einsätzen acht Tore. In der laufenden Spielzeit hat das Sturm-Juwel mit 17 Treffern in der Bundesliga und acht Toren in der Europa League seinen Marktwert beträchtlich in die Höhe getrieben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG