Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Abschied
Letztes Osterfest auf Mühlenhaupts Museumshof gefeiert

Osterfest auf dem Lande: Viele Berliner nutzten die Veranstaltung für einen Ausflug nach Bergsdorf.
Osterfest auf dem Lande: Viele Berliner nutzten die Veranstaltung für einen Ausflug nach Bergsdorf. © Foto: Wolfgang Gumprich
Wolfgang Gumprich / 23.04.2019, 16:20 Uhr
Bergsdorf Ein wenig Wehmut war ihr schon anzumerken: Hannelore Mühlenhaupt, Chefin des gleichnamigen Museums, begrüßte am Montag zum letzten Mal ihre Gäste zur Osterfeier. Bald ist Schluss, das Anwesen ist an einen chinesischen Investor verkauft, sie wird nach Berlin-Kreuzberg (zurück)ziehen.

Doch an diesem herrlichen Ostermontag waren noch einmal alle auf das Gelände in Bergsdorf gekommen: Nachbarn, Freunde, Bewunderer des Künstlers. Lange Schlangen an der Kuchentheke zeigten, dass sich die Besucher wohlfühlten, freie Stühle waren ein gefragtes Gut. Das Berliner Duo Peter Subway sorgte an Gitarre und Kontrabass für "Country feeling" mit Songs von Johnny Cash oder Neil Young.

Eine andere musikalische Stilrichtung präsentierten im Anschluss "die falschen Fuffziger". Sie unternahmen eine Zeitreise des deutschen Schlagers. Ausgelegte Texthefte sollten das Mitsingen erleichtern. Doch viele im Publikum waren auch ohne Heft textsicher und gaben lauthals dem Bossa Nova die Schuld, pieksten beim "Kriminaltango" an der Stelle "... und in die Stille, da fällt ein Schuss..." in zuvor verteilte Luftballons. Das Angebot, mit dem Kremser seine Tour durchs Dorf zu machen, wurde rege nachgefragt. In der großen Scheune konnten die Besucher alte Sammelstücke erstehen.

"Niemals geht man so ganz", zitierte Hannelore Mühlenhaupt die Kölner Schauspielerin und Sängerin Trude Herr, die Galerie soll zumindest bis Weihnachten geöffnet bleiben.

Und zum hundertsten Geburtstag ihres "Kurtchens" (2021) will Hannelore Mühlenhaupt in Peking eine Ausstellung eröffnen: "Dafür lerne ich jetzt an der Volkshochschule Mandarin".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG