Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehreinsatz
Brandnester im Wald bei Nassenheide loderten wieder auf

Erst am Ostermontag waren die Feuerwehrleute stundenlang im Wald bei Nassenheide im Einsatz. Am Dienstag mussten Glutnester dort erneut gelöscht werden.
Erst am Ostermontag waren die Feuerwehrleute stundenlang im Wald bei Nassenheide im Einsatz. Am Dienstag mussten Glutnester dort erneut gelöscht werden. © Foto: dpa/Julian Stähle
Volkmar Ernst / 23.04.2019, 19:59 Uhr
Nassenheide (MOZ) Erneut mussten Dienstag gegen 11 Uhr die Kameraden der Feuerwehren des Löwenberger Landes und der Stadt Oranienburg zur Brandbekämpfung in das Waldstück zwischen Oranienburg und Nassenheide ausrücken. Diesmal allerdings kamen vor allem Spaten und Wasser zum Einsatz. Denn der teilweise sehr böige Wind hatte zahlreiche Glutnester, die nach dem Löschen des Brandes am Sonntag noch im Boden vorhanden waren, wieder angefacht und zum qualmen gebracht. Zwei Personen hatten die Rauchsäulen zum Glück bemerkt und die Nassenheider Wehr sofort alarmiert, wie Oranienburgs Stadtwehrführer Sven Marten auf Nachfrage sagte. "Wir haben die Kollegen aus dem Löwenberger Land dann abgelöst. Denn das Bekämpfen der Glutnester ist wirklich eine schweißtreibende Arbeit. Dabei müssen die Glutnester aufgenommen und danach noch gewässert werden. Außerdem gehört der Wald auch zu Oranienburg und ist unser Einsatzgebiet", so der Feuerwehrmann. Bis zum frühen Nachmittag dauerte der Einsatz der Feuerwehr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG