Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verdacht auf Radioaktivität
LKA Berlin untersucht Nassenheider Fass

Sicher verpackt: Experten des LKA holten in der Nacht das Behältnis aus Nassenheide ab. Es soll am Donnerstag analysiert werden.
Sicher verpackt: Experten des LKA holten in der Nacht das Behältnis aus Nassenheide ab. Es soll am Donnerstag analysiert werden. © Foto: Julian Stähle
Tilman Trebs / 25.04.2019, 10:46 Uhr - Aktualisiert 25.04.2019, 18:17
Nassenheide (MOZ) Experten des Landeskriminalamtes Berlin (LKA) nehmen am Donnerstag einen möglicherweise radioaktiven Behälter unter die Lupe, der am Mittwochabend an einem Containerstellplatz in Nassenheide entdeckt worden war.

Das von einem Feuerwehrmann gefundene Behältnis war mit einer Gefahrgutnummer versehen, die radioaktivem Material zugeordnet wird. Wer das Fass dort hinterlassen hat, war auch am Donnerstagvormittag noch unklar. Nach Auskunft von Polizeisprecherin Dörte Röhrs habe sich in dem Behältnis weißes Pulver befunden, das nach ersten Messungen der Feuerwehr vor Ort keine Radioaktivität ausgestrahlt habe. Dennoch seien die Experten der "Analytischen Task Force" des LKA Berlin angefordert worden. Die Experten aus der Hauptstadt trafen nach Auskunft der Polizeisprecherin gegen 0.30 Uhr in der Nacht ein, um den Fund sicherzustellen. Er soll am Donnerstag in den LKA-Laboren analysiert werden. Informationen, wonach sich Streusalz in dem Fass befunden haben soll, bestätigte die Polizei am Nachmittag auf Nachfrage nicht. "Dazu liegen uns keine Informationen vor", sagte Polizeisprecher Stefan Rannefeld.

Eine Gefahr für die Bevölkerung ging nach Angaben der Polizei bisherigen Erkenntnissen zufolge von dem Behältnis nicht aus.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG