Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Für die Betreuung von 80 Kindern ist in Biesenthal ein neues Gebäude geplant. Der Vorentwurf wurde von den Stadtverordneten einstimmig beschlossen.

Kinderbetreuung
Neue Kita für Biesenthal

Symbolbild
Symbolbild © Foto: dpa/Monika Skolimowska
Olav Schröder / 08.05.2019, 15:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Der Neubau einer Kita am Weprajetzki-Weg in Biesenthal nimmt Gestalt an, zumindest auf dem Papier. Im Rahmen der Vorentwurfsplanung wurde das bauliche Konzept in den Gremien der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt und schließlich einstimmig beschlossen. Die Planung kann damit fortgesetzt werden. Angestrebt wird eine Eröffnung des Neubaus mit 80 Plätzen Ende 2020.

Ins Auge fällt besonders der geänderte Grundriss der Kita. Sollte bislang ein u-förmiges Haus entstehen, so ist nun ein rechteckiges Gebäude vorgesehen, um eine bessere Raumaufteilung und -nutzung zu erhalten. Der Clou dabei ist der tropfenförmige Grundriss. Im mittleren Bereich des Hauses entsteht so genügend Platz, um einen offenen, vielfältig zu nutzenden Bereich, eine Art "Piazza", zu erhalten. Dieser "Gemeinschafts-" oder "Dorfplatz" ist ein überdachter Freiraum mit Oberlicht. Er kann für die Essenversorgung, zur Aufstellung einer Sitzlandschaft mit kleinen Tribünen, für "Labore" bei Spiel und Experimenten, aber auch für die Garderobe genutzt werden. Das Gewölbe mit Oberlicht wird von einer Säule getragen. Sie soll als Baum gestaltet werden, der wiederum identitätsstiftend für die gesamte Kita der Naturparkstadt sein könnte. Möglicherweise könnte der "Baum" auch zum Klettern hergerichtet werden.

Um diesen mittleren Dorfplatzbereich herum ordnen sich in dem langgestreckten eingeschossigen Gebäude die Gruppenräume an. Geplant sind Räume für Kinder, die unter beziehungsweise über drei Jahre alt sind. Hinzukommen Räumlichkeiten für das Personal, die Essenanlieferung und -aufbereitung sowie die Technik. Waren zunächst der Flex- und der Bewegungsraum getrennt, so werden jetzt beide zusammengelegt, so dass ein größerer Raum entsteht. Nicht nur von den Gruppenräumen, auch vom "Dorfplatz" führen zwischen den Räumen Wege direkt in den Außenbereich.

Auf viel Sympathie stießen bei den Stadtverordneten der tropfenähnliche Grundriss des Gebäudes und die damit verbundenen Nutzungsmöglichkeiten. Aber auch für die abgerundete Außenform werden nur handelsübliche gerade Bauelemente verwendet, wie Planer Marten Hübler auf Nachfrage unterstrich. Befürchtet worden war, dass besonders geformte Fenster oder Türen die Baukosten erhöhen würden.

Der Haupteingang befindet sich nördlich der Kita an der noch zu errichtenden Planstraße A. Auf dem Kita-Gelände selbst werden lediglich die erforderlichen Stellplätze für die Mitarbeiter der Einrichtung angelegt. Zusätzliche Halteplätze für Eltern, die ihre Kinder bringen oder abholen, sind nicht auf dem Grundstück vorgesehen, um den Platz für die Spielflächen zu erhalten.

Wichtige Aussagen hierzu werden von dem im Auftrag gegebenen Verkehrskonzept für den Bereich zwischen Eberswalder Straße und Kirschallee erwartet. Welche Lösung für die kurzzeitig abzustellenden Fahrzeuge gefunden wird, ist noch offen.

Ausschreibung steht bevor

Eine spätere Erweiterung der Kita durch einen direkten Anbau ist nicht vorgesehen. Dies lasse der Bebauungsplan nicht zu, erläuterte der Planer. Sinnvollerweise müsste bei einem späteren Ausbau schon jetzt die technische Ausstattung des Hauses die künftige Größe berücksichtigten, diese sei aber noch nicht bekannt.

Mit der Zustimmung der Stadtverordneten zum Vorentwurf kann jetzt die Ausschreibung vorgenommen werden. Die Vergabe soll in der zweiten Jahreshälfte 2019 erfolgen.

Infotitel

Hier beginnt der Infotext fett danach wieder normal⇥Autor XXX

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG