Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bahngipfel
Neue Züge nach Krakau und Warschau

Über die Eisenbahnbrücke in Frankfurt (Oder) fährt ein Eurocity Berlin-Warschau.
Über die Eisenbahnbrücke in Frankfurt (Oder) fährt ein Eurocity Berlin-Warschau. © Foto: MOZ/Dietrich Schröder
Dietrich Schröder / 08.05.2019, 17:37 Uhr
Breslau (MOZ) Ab Dezember 2020 soll es nach jahrelanger Pause wieder Eurocity-Züge von Berlin nach Breslau und Krakau geben, die aber nicht wie einst über Cottbus, sondern über Frankfurt (Oder) ins Nachbarland fahren werden.

Außerdem soll die Zahl der Eurocity-Züge zwischen Berlin und Warschau von derzeit vier auf künftig sieben Zugpaare pro Tag steigen.

Diese Vereinbarungen teilte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) als Ergebnisse des vierten deutsch-polnischen Bahngipfels mit, an dem am Mittwoch in Breslau Politiker und Bahnvertreter beider Ländern teilnahmen. Woidke hatte die Bahngipfel mit Polen vor vier Jahren ins Leben gerufen, nachdem der Eurocity "Wawel" zwischen Hamburg und Krakau eingestellt worden war  und es auch auf Regionallinien immer weniger Verbindungen gab.

Gegenüber dieser Zeitung erklärte der Regierungschef, dass man gegenüber der polnischen Seite auch das Brandenburger Interesse am zweigleisigen Ausbau und der Elektrifizierung der Ostbahn von Berlin über Küstrin nach Gorzów (Landsberg) deutlich gemacht habe. Dafür gäbe es aber noch keinen Zieltermin.

Für die durchgehende Elektrifizierung der Strecken von Berlin über Cottbus nach Breslau sowie von Dresden nach Breslau sollen Mittel aus dem mit dem Bund noch zu vereinbarendem Gesetz zur Unterstützung der Lausitz verwendet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG