Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kandidatin vergessen
Briefwahl wird in Teilen Oranienburgs annuliert

Auch SPD und Grüne beklagen Fehler auf den Briefwahlunterlagen. Die SPD will eine Sondersitzung des Hauptausschusses beantragen.
Auch SPD und Grüne beklagen Fehler auf den Briefwahlunterlagen. Die SPD will eine Sondersitzung des Hauptausschusses beantragen. © Foto: dpa
Friedhelm Brennecke, Tilman Trebs / 14.05.2019, 19:12 Uhr - Aktualisiert 14.05.2019, 19:23
Oranienburg (MOZ) Eine Panne beim Druck der Stimmzettel im Wahlkreis III (Innenstadt) führt zur Annullierung der bisher abgegebenen Briefwahl-Stimmzettel.

Wie die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Nicole Walter-Mundt mitteilt, fehlt Petra Wittig-Reichstein, die auf Platz vier der CDU-Liste im Wahlkreis III kandidiert, auf den Stimmzetteln. Das sei bei den Briefwahlunterlagen aus den Reihen der CDU festgestellt und dem Stadt-Wahlamt umgehend mitgeteilt worden. Stadtwahlleiterin Sylvia Holm habe ihr versichert, dass korrekte Stimmzettel für den Wahlkreis III sofort nachgedruckt würden, so Nicole Walter-Mundt. Alle Antragsteller für Briefwahlunterlagen würden informiert und korrekte Wahlunterlagen erhalten.

Sie selbst sei als CDU-Spitzenkandidatin im Wahlkreis V auf dem Stimmzettel um elf Jahre älter gemacht worden, so Nicole Walter-Mundt. Sie spricht von beträchtlichen Pannen und erwartet eine öffentliche Aufklärung der Sachverhalte sowie eine Prüfung sämtlicher Wahlunterlagen auf Richtigkeit und Vollständigkeit, um weitere möglichen Pannen auszuschließen.

Auch die Fraktionschefs von SPD und Grünen, Dirk Blettermann und Heiner Klemp, berichten von Fehlern auf ihren Listen. "Das gab es noch nie. Die Wahlvorbereitung ist diesmal unterirdisch", erklärte Klemp bei Facebook. Dirk Blettermann kündigte für die SPD-Fraktion an, eine Sondersitzung des Hauptausschusses für kommenden Montag zu beantragen.

Weder von der Stadtwahlleiterin noch von der städtischen Pressestelle waren dazu am Dienstag Stellungnahmen zu bekommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG