Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arbeiten am Bombenverdacht
Oder-Havel-Kanal wird wieder gesperrt

Am Freitag und Sonnabend kommt auf dem Oder-Havel-Kanal in Oranienburg wieder niemand an der Polizei vorbei. Paddler dürfen die gesperrte Passage weiterhin grundsätzlich nicht befahren.
Am Freitag und Sonnabend kommt auf dem Oder-Havel-Kanal in Oranienburg wieder niemand an der Polizei vorbei. Paddler dürfen die gesperrte Passage weiterhin grundsätzlich nicht befahren. © Foto: Tilman Trebs
OGA / 15.05.2019, 12:31 Uhr
Oranienburg (MOZ) Der Oder-Havel-Kanal am Oranienburger Bombenverdacht bleibt am Freitag und Sonnabend, 17. und 18. Mai, tagsüber für den Schiffsverkehr gesperrt. Erst am Sonntag dürfen Schiffe und Boote mit Unterdeck die Passage wieder ganztägig befahren.

Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, wird die Sperrung erforderlich, weil an den beiden Tagen die Spundbohlen um die beiden Bombenverdachtspunkte am Oranienburger Treidelweg in die Erde gepresst werden. Die Spundbohlen dienen der Errichtung der beiden Spundwandkästen. Die Arbeiten sollen am Sonnabend bis 17 Uhr beendet werden, die Schifffahrt dann wieder weiter eingeschränkt auf dem Oder-Havel-Kanal möglich sein.

Ansonsten gelten weiterhin folgende Passierzeiten: Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 17 und 7 Uhr, ab kommender Woche freitags, feiertags und an den Wochenende wieder durchgängig.

Weiterhin gilt, dass die Durchfahrt ausschließlich motorisierten Schiffen und nur mit reduzierter Geschwindigkeit (6 km/h) gestattet ist. "Alle Personen haben sich unter Deck aufzuhalten", heißt es in der Mitteilung der Stadt. Muskelbetriebenen Kleinfahrzeugen wie Kanus, Kajaks,Ruderbooten und Kleinfahrzeugen ohne Aufbauten ist es weiterhin untersagt, den Kanal an der Gefahrenstelle zu passieren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG