Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Altstadt-Gutschein
City-Card für Strausberg

Aktionen wie das Frühlingsfest (Foto) und nun eine City-Card sollen dem Geschäftsleben in der Strausberger Altstadt Impulse geben.
Aktionen wie das Frühlingsfest (Foto) und nun eine City-Card sollen dem Geschäftsleben in der Strausberger Altstadt Impulse geben. © Foto: Jens Sell
Jens Sell / 15.05.2019, 19:14 Uhr
Strausberg (MOZ) Touristen, die auch mal in deutschen Urlaubsgebieten Erholung suchen, kennen das: Bonushefte und -karten wie die Thüringen-Card, die den Besuch in Einrichtungen und Geschäften des Urlaubsortes lohnender machen. Mit einer ähnlichen Aktion will nun die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung auch dem Geschäftsleben in der Altstadt neue Impulse verleihen. City-Managerin Judith Borau hat sich dabei von der thüringischen Stadt Mühlhausen inspirieren lassen und eng mit den dortigen Amtskollegen kooperiert.

Gutschein plus Infoblatt

Die Idee: "Zukünftig soll man in der Strausberger Stadt- und Touristinformation einen Gutschein im Wert von zehn Euro erwerben können, der dann in zahlreichen Geschäften der Altstadt einlösbar ist. Dieser Gutschein wird zusammen mit einem Informationsblatt ausgehändigt, das das Projekt beschreibt und alle teilnehmenden Läden auflistet. Zudem machen die Geschäfte mit von der Stadt designten und verteilten Aufklebern und Plakaten auf ihre Teilnahme am Projekt aufmerksam." In der Thomas-Müntzer-Stadt sind derzeit 50 Gewerbetreibende mit von der Partie. Der Grundgedanke dort: Es handelt sich vor allem um einen Geschenkgutschein, mit dem man den Beschenkten in Richtung Innenstadt zum Einlösen lenkt.

Rathaus-Sprecherin Caroline Haitsch-Berg teilt mit, dass man für diese Aktion freilich die Unterstützung der Gewerbetreibenden benötige: "Denn nur wenn genügend Händler mitziehen, macht die Produktion dieses Gutscheins Sinn." Sie findet, jeder Ladenbesitzer in der Altstadt sollte einmal darüber nachdenken, ob er sich dem Projekt anschließen würde. Auf sie kämen keine Kosten zu, denn die Produktion der Gutscheine, Aufkleber, Plakate übernimmt die Stadtverwaltung Strausberg. "Das heißt, die Händler können ihre Umsätze steigern, weil Kunden, die sonst vielleicht nicht einkaufen, dann aber Gutscheine einlösen wollen, in ihre Läden kommen", schreibt die Rathaussprecherin.

Für den Vorsitzenden des Gewerbevereins Altstadt, Thomas Frenzel, kommt die Nachfrage nach seiner Meinung über die Aktion etwas überraschend: "Ich habe davon noch nie etwas gehört", sagt er spontan. Das sei um so verwunderlicher, als City-Managerin Judith Borau erst am 29. April in der Vereinsversammlung der Gewerbetreibenden war und dort genügend Gelegenheit gehabt hätte, das Projekt vorzustellen und vielleicht die Geschäftsinhaber nach ihrer Meinung, Hinweisen und Ideen zu fragen. "Warum, so frage ich mich, werden wir denn nicht im Vorfeld als die unmittelbaren Teilnehmer einmal einbezogen?", fragt Frenzel. Die Aktion werfe ein Schlaglicht auf die Zusammenarbeit von Wirtschaftsförderung und Gewerbetreibenden, sagt der Vereinsvorsitzende.

Ein Bonus ist nicht vorgesehen

Anders als bei der Thüringen-Card, die ermäßigte Eintritte in Museen und unterschiedliche Rabatte in Läden und Kaufhäusern beinhaltet, ist beim Straus­berger Altstadt-Gutschein für die Käufer kein geldwerter Vorteil erkennbar: Sie erwerben in der Touristinfo für zehn Euro einen Gutschein und nehmen den dann zum Bezahlen einer Ware in einem der teilnehmenden Geschäfte.

Interessierte Geschäftsleute aus der Altstadt, die Fragen zum Projekt haben oder Teil dessen werden wollen, können sich an Citymanagerin Judith Borau (Tel. 03341 381110, E-Mail: judith.borau@stadt-strausberg.de) wenden.

Infotitel

Hier beginnt der Infotext fett danach wieder normal⇥Autor XXX

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG