Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freizeit
Elektronik bremst Badespaß

Eröffnung in Sicht: Mario Krauße (l.) und "Bademeister Paule" im Freibad Neuenhagen vor der Brücke mit neuem Belag
Eröffnung in Sicht: Mario Krauße (l.) und "Bademeister Paule" im Freibad Neuenhagen vor der Brücke mit neuem Belag © Foto: Uwe Spranger
Uwe Spranger / 18.05.2019, 07:00 Uhr
Neuenhagen (MOZ) Eigentlich geht es im Freibad am Liebermannweg immer am Sonnabend vor dem offiziellen Start der bundesweiten Badesaison am 15. Mai los. In diesem Jahr werden sich die Pforten für Badelustige aber erst am 25. Mai zum 9 Uhr öffnen. "Diesmal ist irgendwie der Wurm drin", kommentiert der zuständige Fachbereichsleiter aus dem Rathaus, Gunter Kirst. Und fügt hinzu: "Das ärgert mich sehr."

Wie er erläutert, hat die Technik dem Personal einen Strich durch die Rechnung gemacht. So sei die Elektronik der Chlorgaswarnanlage ausgefallen. "Wir sind im 24. Jahr nach der Rekonstruktion des Freibades, da kann so was vorkommen", sagt Kirst. Es ist auch finanziell kein großer Schaden, allerdings hätten die Firmen solche Platinen nicht auf Lager und die Lieferfristen seien wie bei manchen anderen Teilen ziemlich lang. Ohne die funktionierende Anlage könne man allerdings keinen Besucherverkehr zulassen.

Und es gibt noch eine "Baustelle" am Bad: Jetzt sei auch noch die Abwasserleitung kaputtgegangen, allerdings außerhalb des Geländes. Man habe bereits Kontakt zum Wasserverband Strausberg-Erkner gehabt und dort sei versichert worden, dass die Reparatur bis zum 25. Mai erledigt sei. Mit weiteren Ausfällen rechnet der Fachbereichsleiter erst einmal nicht. Die Fachfirmen, die Inbetrieb- und Außerbetriebnahme erledigen, hätten ein Auge auf die Technik, und ihren Empfehlungen zum Austausch von Bauteilen werde in der Regel gefolgt.

Ansonsten sei das Freibad auf die neue Saison vorbereitet und in einem gepflegten Zustand. Die Hecken und der Rasen sind geschnitten, das Wasser eingelassen und auch der Wachschutz ist schon auf dem Gelände aktiv. Die gastronomische Versorgung werde wieder Morsteins übernehmen. Um die Sicherheit für Badegäste zu erhöhen, wurde auf den Brücken und den Startblöcken ein rutschhemmender Belag aufgetragen. Besucher hätten die Glätte an den Stellen bemängelt, hieß es. Wesentlichste Änderung seien ansonsten die von der Gemeindevertretung beschlossenen neuen Eintrittspreise. Sie waren moderat erhöht und durch einige neue Tarife ergänzt worden.

Allerdings gibt es derzeit auch noch personelle Engpässe. So ist einer der drei Schwimmmeister ausgefallen. Ersatz sei nicht so einfach zu finden. "Wir brauchen für unser Freibad einen Fachangestellten für Badebetrieb. Bundesweit werden solche Kräfte gesucht", erklärt Kirst. Solange niemand gefunden sei, müsse montags ein Ruhetag eingelegt werden. Nicht mehr zur Verfügung steht darüber hinaus die langjährige Haupt-Kassenkraft. Sie war unlängst verstorben. Für den Job auf 450-Euro-Basis habe man inzwischen jemanden gefunden und hoffe, dass es klappt.

Größter Ansturm ist nach Auskunft der Beschäftigten in der Zeit kurz vor den Ferien. Und an heißen Tagen kämen mehr als die Hälfte der Gäste aus Berlin. "Das sieht man an der Kasse. Da kommt es schubweise alle 20 Minuten", sagt Kirst.

Freibadfest wird nach seinen Angaben übrigens am 11. August gefeiert. Bis dahin dürfte auch das Wasser angenehmer temperiert sein als derzeit mit 14 Grad.

Freibadpreise für die Saison 2019

Neue Tarife: Saisonkarte: Erwachsene 75 Euro, erm. 40 Euro;

Familie (2 Erw./2 Ki.) 120 Euro, Kleinfamilie (1 Erw./2 Kinder) 7 Euro

Neue Preise:Tageskarte: ermäßigt 2, Erw.  5 EuroZehnerkarte: ermäßigt  15, Erw. 42 Euro, Familienkarte (2 Erw./2 Kinder): 10,50 + jedes weitere Kind 1,50 Euro

Gruppe: Betreuer 4, jedes Kind 1 Euro

Kurztarif: Erwachsene 2,50, ermäßigt 1 Euro

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG