Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Leichtathletik
Bleibende Beliebtheit

Letzte Vorbereitungen: Agnes Feilitz und Organisations-Leiterin Anke Bahls (rechts) vom Verein Leichtathletik in Beeskow sortieren am Freitagabend die T-Shirts für den Altstadtlauf.
Letzte Vorbereitungen: Agnes Feilitz und Organisations-Leiterin Anke Bahls (rechts) vom Verein Leichtathletik in Beeskow sortieren am Freitagabend die T-Shirts für den Altstadtlauf. © Foto: Jörn Tornow
Roland Hanke / 01.06.2019, 05:45 Uhr
Beeskow (MOZ) Der Rundkurs ist vorbereitet, die organisatorischen Arbeiten biegen auf die Zielgerade ein – der 8. Beeskower Altstadtlauf kann also am Sonntag, um 10 Uhr, beginnen. Zur Auswahl stehen wie in jedem Jahr drei Strecken-Varianten auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs: eine Runde, zwei Runden (5 km) oder vier Runden (10 km).

Das Organisationsteam vom Verein Leichtathletik in Beeskow unter Leitung von Anke Bahls rechnet mit etwa 800 Teilnehmern aus der ganzen Region und darüber hinaus. Einen neuen Rekord wird es diesmal wohl nicht geben – durch den Feiertag am Donnerstag und Run & Bike am Sonnabend in Neuzelle. Einige Plätze auf der kurzen und längsten Distanz sind noch frei. Also haben Kurzentschlossene vor Ort eine kleine Chance, gegen eine Nachmeldegebühr noch einen Startplatz zu erhaschen.

"Dennoch freuen wir uns, dass unser Lauf auch in diesem Jahr wieder einen solch großen Anklang findet. Darunter sind viele alte Bekannte, aber auch Neulinge", erklärt die stellvertretende Org.-Chefin Beatrix Pohle. "Schon die gut besuchten Probeläufe im Mai zeugen von der Beliebtheit des Laufes und der Vorfreude auf die Veranstaltung selbst." Das Organisationsteam mit seinen vielen fleißigen Helferinnen und Helfern werde alles tun, um für die Aktiven beste Bedingungen zu schaffen.

Auch Nationalmannschafts-Geher Hagen Pohle – er hatte in seiner Heimatstadt unter anderem vor zwei Jahren den 5-km-Wettbewerb gewonnen – ist diesmal wieder mit von der Partie. Ebenso haben sich Marco Terei von Athleticon 97 Bad Freienwalde, der seit 2015 immer Sieger über 10 km war, und Hannah Hill vom Fürstenwalder Schwimmverein, im Vorjahr Frauen-Zweite über 5 km, wieder angemeldet. Die "Grundschule des Friedens" Görzig hatte im Vorjahr die Mannschaftswertung für die schnellste Grundschule zum dritten Mal in Folge gewonnen und konnte den "Pokal des Bürgermeisters" behalten. Nun nimmt sie Anlauf auf die neue Trophäe.

Weitere Wertungen um den Bürgermeister-Pokal gibt es für das schnellste Team der erweiterten Schulen, der Vereine und der Firmen (jeweils 5 km). Rund 40 Kinder und Jugendliche aus Beeskows polnischer Partnerstadt Sulecin mischen sich mit ihren Betreuern unter die Läufer über 2,5 (Start 10 Uhr) und 5 km (Start 10.30 Uhr gemeinsam mit 10 km). Und der abschließende Bambini-Lauf für die kleinsten Teilnehmer rund um den Marktplatz wird ab zirka 11.45 Uhr den Abschluss bilden. Danach gibt es dann die große Siegerehrung.

Bereits am Freitagabend hat das Organisationsteam damit begonnen, die Startunterlagen für die Teilnehmer zurechtzulegen. "Da wir weniger Müller produzieren wollen, werden die Unterlagen diesmal nicht in Plastiktüten ausgegeben", sagt Beatrix Pohle.

Informationen für die Teilnehmer

Die Startnummernausgabe erfolgt am Sonnabend von 17 bis 18 Uhr im Standesamt Rathaus Beeskow, am Lauftag selbst ab 8 Uhr an gleicher Stelle. Der Umwelt zu Liebe werden die Startunterlagen und bestellten T-Shirts diesmal nicht in Plastiktüten ausgegeben. Als Umkleide und Duschmöglichkeit stehen die Räumlichkeiten der Turnhalle der Grundschule "An der Stadtmauer" zur Verfügung. Sofern mit dem Auto angereist wird, sollten die Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums genutzt werden, da rund um den Marktplatz die Flächen dafür nur begrenzt zur Verfügung stehen. Hinweise dazu gibt es auf der Internet-Homepage www.beeskow-altstadtlauf.de. ⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG