Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Insolvenz
Sanierungskonzept für "Lila Bäcker" mit 2000 Jobs und 252 Filialen

Eine Filiale der insolventen Bäckereikette "Lila Bäcker"
Eine Filiale der insolventen Bäckereikette "Lila Bäcker" © Foto: dpa/ZB/Bernd Wüstneck
dpa / 11.06.2019, 16:38 Uhr
Pasewalk (dpa) Die insolvente Bäckereikette "Lila Bäcker" soll künftig 252 Filialen betreiben und rund 2000 Mitarbeiter beschäftigen.

Nach Abschluss der Verhandlungen mit den Betriebsräten sollen 152 Filialen endgültig geschlossen sowie rund 430 Mitarbeitern gekündigt werden, teilten der Insolvenzverwalter Rolf Rattunde und die Geschäftsführung am Dienstag mit. Die Mitarbeiter seien in einem Schreiben informiert worden.

Das Sanierungskonzept der Banken werde in den nächsten Wochen umgesetzt. Nur so könne der "Lila Bäcker" in Zukunft wieder erfolgreich wirtschaften. Die Geschäftsführung bleibe im Amt und führe das Unternehmen in Abstimmung mit der Insolvenzverwaltung.

"Die Banken sind nur bereit, die überschuldete Bäckereikette weiter zu finanzieren, wenn wir dieses Sanierungskonzept umsetzen", erklärte Rattunde. Danach wollten sie das entschuldete Unternehmen kaufen. Ein weiterer potenzieller Investor habe sein Angebot Ende voriger Woche zurückgezogen.

Die Standorte Neubrandenburg und Pasewalk sollen den Plänen zufolge künftig die gesamte Produktion übernehmen, während die bisherige Produktionsstätte Dahlewitz nur noch Logistikstandort sein soll.

Die Bäckereikette, die zunächst in Mecklenburg-Vorpommern tätig war und später nach Süden ins Land Brandenburg expandierte, hatte im Januar 2019 Insolvenz angemeldet. Das Verfahren war im April eröffnet worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Pernilla Lindström 12.06.2019 - 09:58:18

Qualität?

Ich wünsche allen Beschäftigten, dass die Sanierung gelingt. Aber ehrlich gesagt, hat mich die Qualität nie überzeugt: um die 2 Euro pro Stück Kuchen, fantasielos und klunschig, wenig Auswahl und lieblose Präsentation - das geht mit Sicherheit viel besser.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG