Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Festumzug
Löwenberger feiern ihren 750-jährigen Ort

Heike Weißapfel / 16.06.2019, 22:49 Uhr - Aktualisiert 17.06.2019, 09:34
Löwenberg (MOZ) Zum Höhepunkt der 750-Jahrfeier haben sich am Sonnabend viele Löwenberger fein gemacht, jeder auf seine Weise und dem jeweiligen Jahrhundert angepasst. In staatstragenden Uniformen mit Pickelhaube sorgen die einen für Ordnung, andere winken mit Zylinder in die Menge, wieder andere tragen in der Kirche ihr T-Shirt mit Selbstbewusstsein. "Ich bin vom Dorf", ist auf den Rücken einer jungen Familie zu lesen. Ihr sportliches Tun verrät die nächsten: Fußballer, die an Erfolge von 1982 erinnern, sind ebenso darunter wie junge Leichtathleten und fröhliche Angelvereinsmitglieder.

Pfarrerin Ruth-Barbara Schlenker segnet vom Christenlehre-Wagen nicht nur das vor sich sitzende Brautpaar, sondern mit großer Geste hin und wieder auch alle Schaulustigen an den Straßenrändern.

Bitteren Ernst verkörpert eine Mädchengruppe im Kostüm des schwarzen Todes. Dagegen waren einst auch die Kirche und die Pestdoktoren machtlos: Die Seuche hat im Mittelalter und bis in die Neuzeit gewütet. Im 17. Jahrhundert fielen ihr in der Umgebung 200 Menschen zum Opfer, wissen die Mädchen kundzutun: das ganze Dorf Großmutz.

Mehr als hundert Menschen waren Teil des Löwenberger Festumzugs am 15. Juni 2019, und weitere Hunderte säumten die Straßen: Mit einem Festumzug ist der 750. Geburtstag von Löwenberg begangen worden. (Album 1)
Bilderstrecke

Festumzug zur 750-Jahrfeier von Löwenberg

Bilderstrecke öffnen

Moderne landwirtschaftliche Fahrzeuge von imposanter Größe bahnen sich ihren Weg über die gesperrte Bundesstraße. Die traditionellen Traktoren gibt es daneben natürlich auch. Zwei Trabis mischen sich in die Menge. Für das größte Hallo sorgt freilich eine große Gruppe, die auf dem Wagen an noch gar nicht so alte Zeiten erinnert: In der Landwirtschaft arbeitende Frauen und Männer haben allen Grund zum Feiern. Sie haben ihr Plansoll um 100 übererfüllt, wie die DDR-Parole auf dem Anhänger kenntlich macht.

Mit fast 50 bunt geschmückten und originellen Wagen wurden 750 Jahre Löwenberger Geschichte dargestellt.
Bilderstrecke

Festumzug zur 750-Jahrfeier von Löwenberg (zweiter Teil)

Bilderstrecke öffnen

Bevor am Hain mit Blasmusik und Familienrallye weitergefeiert wird, tut Moderator Matthias Bonk auf einem Feuerwehrfahrzeug als Napoleon einen schweißtreibenden Dienst. Seine Liste ist unvollständig, weil mehr Wagen und Mitläufer gekommen sind als erwartet, aber er behält lachend den Überblick und weiß über jeden ein freundliches Wort zu sagen. Das ist bei diesem schönen Umzug leicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG