Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Stichwahl
Kreistag Märkisch-Oderland künftig von Bettina Fortunato geführt

Doris Steinkraus / 25.06.2019, 19:36 Uhr - Aktualisiert 26.06.2019, 11:06
Seelow (MOZ) Der Kreistag Märkisch-Oderland wird in den nächsten fünf Jahren durch eine Linke-Politikerin geführt.

Am Dienstagabend wählten 53 Abgeordnete, vier der neu gewählten Vertreter fehlten zur konstituierenden Sitzung entschuldigt, eine neue Kreistagspräsidentin. Fünf Jahre lang hatte Sibylle Bock (SPD) aus Strausberg dieses Amt inne. Die SPD stellten keinen Kandidaten für die Wahl. Die CDU schickte Frank Schütz, die Linke Bettina Fortunato, die AfD Falk Janke und die Fraktion BVB/Freie Wähler Monika Hauser um das höchste Amt im Landkreis ins Rennen.

Nach dem ersten Wahlgang hatte keiner der Vier genügend Stimmen. Es erfolgte eine Stichwahl zwischen Fortunato und Schütz. Die entschied die Linken-Landtagsabgeordnete Fortunato aus Seelow mit 28 Stimmen vor Frank Schütz, der 25 Stimmen erhielt. Die drei Stellvertreter werden erst bei der nächsten Sitzung am 17. Juli gewählt. Im neuen Kreistag sind gleich fünf Landtagsabgeordnete vertreten – neben Bettina Fortunato auch Jutta Lieske und Simona Koß (beide SPD), Kristy Augustin (CDU) und Franz Wiese (AfD).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG