Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Stefanie Gebauer leitet Kremmens Stadtparlament

Neue Vorsitzende: Stefanie Gebauer von der UWG/LGU
Neue Vorsitzende: Stefanie Gebauer von der UWG/LGU © Foto: Marco Winkler
Marco Winkler / 26.06.2019, 21:15 Uhr - Aktualisiert 27.06.2019, 08:41
Kremmen (MOZ) Ein neuer Stift der Stadt, die Kommunalverfassung im Kleinformat, ein Topf mit Begonien: Bürgermeister Sebastian Busse (CDU, rundes Bild) brachte den neuen Stadtverordneten kleine Geschenke mit. Er wünsche sich, trotz mitunter kontrovers geführter Diskussion, dass alle Abgeordneten das gemeinsame Ziel, zum Wohle der Stadt Kremmen zu agieren, im Blick behalten, sagte er.

Reiner Tietz (Linke) leitete als ältester Abgeordneter die konstituierende Sitzung, bis der neue Vorsitz geklärt war. Der 80-jährige Sommerfelder ließ es sich in seiner Begrüßungsrede nicht nehmen, auf zwar laut Gesetz legitime, aber "trotzdem nicht sachgemäße" Mittel einzugehen, die im Wahlkampf ausgespielt wurden. "Es sollte doch nur der auf einem Wahlzettel stehen, der auch gewählt werden und mitarbeiten will", sagte er mit Blick auf den Rathauschef.

Sebastian Busse ließ sich trotz hauptamtlicher Aufgabe als Bürgermeister fürs hiesige Stadtparlament zur Wahl stellen, um Stimmen zu ziehen. Den Posten im Gremium trat er wenig überraschend nicht an. Lukas Neumann rückte für ihn nach.

Der 20-jährige Student Neumann übernimmt auch den Vorsitz der CDU-Fraktion. Tietz selbst ist Chef der neuen Fraktion Linke/Grüne. Zweites Mitglied und Stellvertreter ist Andre Klein (Grüne). Den DUB-Vorsitz hat Eckhard Koop inne. Die UWG/LGU hat sich mit der SPD zusammengeschlossen. Andreas Dalibor (SPD) wurde für den Vorsitzendenposten ausgewählt. Der Fraktion gehören mit sieben die meisten Mitglieder an. Zweitstärkste Kraft ist die CDU mit fünf Sitzen plus Bürgermeister. Die DUB hat drei Vertreter. Die neue Großfraktion UWG/LGU/SPD spielte ihre Mehrheit gleich in der ersten Sitzung aus. Mit elf zu sechs Stimmen setzte sich deren Mitglied Stefanie Gebauer als neue Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung im ersten Wahlgang durch. Ihr unterlag Malte Voigts (parteilos, CDU-Liste).

Gebauer dankte den Mitgliedern für das Vertrauen. "Ich bin total glücklich", sagte sie. Sie wolle nun auch diejenigen überzeugen, die ihr Kreuz nicht hinter ihren Namen gesetzt haben. "Ich wünsche mir, dass alle lösungsorientiert und objektiv die Probleme der Stadt und ihrer Bürger angehen", sagte Gebauer. Zu ihrem Stellvertreter wurde Christoph Brunner (DUB) bestimmt. Er hatte keinen Gegenkandidaten. Voigts wurde zwar von der CDU vorgeschlagen, sagte aber gleich im Anschluss: "Ich will nicht." Offenbar hatte sich die Fraktion nicht abgesprochen oder Voigts wollte nach der Niederlage des Vorsitzendenpostens nicht eine befürchtete zweite Geige spielen.

Besetzt wurden im Stadtparlament ferner sämtliche Ausschüsse. Mit elf Ja- und bei sieben Gegenstimmen wurde mehrheitlich beschlossen, Rathauschef Busse zum Vorsitzenden des Hauptausschusses zu ernennen. Mitglieder sind: Peter Winkler, Jürgen Kurth, Gert Dietrich (UWG/LGU/SPD), Frank Bommert, Lukas Neumann (CDU), Christoph Brunner, Eckhard Koop (DUB) und Reiner Tietz (Linke/Grüne). Im um den Umweltaspekt einstimmig erweiterten Bau-, Wirtschafts- und Umweltausschuss sitzen: Ricky Schlichting, Arthur Förster (UWG/LGU/SPD), Heino Hornemann (CDU), Eckhard Koop (DUB) und Andre Klein (Linke/Grüne). Den Vorsitz übernimmt Gesundheits- und Krankenpfleger Ricky Schlichting.

Den Finanzausschuss leitet Spargelhof-Geschäftsführer Malte Voigts. Weitere Mitglieder sind Ricky Schlichting und Beate Gebauer (UWG/LGU/SPD), Christoph Brunner (CDU) und Reiner Tietz (Linke/Grüne).

Theaterchef und Sozialarbeiter Andreas Dalibor wird künftig den Kultur- und Sozialausschuss leiten. Eigentlich hatte er Lisa Sommer (DUB) für den Posten vorgesehen, aber sie wollte nicht. Ebenfalls im Gremium sitzen Jürgen Kurth (UWG/LGU/SPD), Marcel Steinke (CDU), Lisa Sommer (DUB) und Reiner Tietz (Linke/Grüne).

Schlagwörter

Stadtparlament Malte Voigts Begonie Andre Klein Kommunalverfassung

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG