Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vereinsleben
Wenn Südamerika in Kerkow kickt

Turnier im Soccer-Court: Auch Ex-Profi René Tretschok (an der Bande 2. v. l.) guckte den uckermärkischen Talenten genau auf die Füße.
Turnier im Soccer-Court: Auch Ex-Profi René Tretschok (an der Bande 2. v. l.) guckte den uckermärkischen Talenten genau auf die Füße. © Foto: Carola Voigt
Jörg Matthies / 08.07.2019, 07:30 Uhr - Aktualisiert 08.07.2019, 08:59
Kerkow (MOZ) Italien und Uruguay haben am Sonntag Fußballturniere in Kerkow gewonnen. Nein, keine Falschmeldung – "Mini"- Ausgaben von EM und Südamerika-Championat waren vielmehr der abschließende Höhepunkt des zweitägigen Fairplay-Sommercamps für D- bis F-Junioren- Kicker auf dem Sportplatz des KSC, das am Sonntagnachmittag zu Ende ging. "Das ist doch der Ursprung unserer Aktivitäten: Dörfliche Atmosphäre, ein kleiner Verein, engagagierte Helfer und Eltern – das bringt den kleinen Talenten und auch unseren Leuten viel Freude", resümierte René Tretschok, dessen Fußballschule das Camp veranstaltet hatte.

Für die Teilnehmer kam ein besonderer Bonus dazu: Dank der Unterstützung durch die Sparkasse Uckermark, deren Vorstand Torsten Weßels am Sonntagmittag persönlich nach Kerkow gereist war, war nicht nur das Trainingsprogramm kostenfrei, sondern hinzu kam ein Geschenkpaket mit T-Shirt, Ball und Trinkflasche. "Außerdem möchte ich ganz herzlich auch der Landessportjugend danken, die mit ihrem Projekt Integration durch Sport den kleinen Fairplay-Workshop hier realisierte und auch das Soccer-Spielfeld für die abschließenden Turniere mitbrachte", ergänzte Tretschok.

Am Sonnabend und Sonntag hatten mehr als 20 Kinder dem Ball auf dem Kerkower Sportplatz hinterher gejagt. "Technik. und Torschussübungen haben wir gemacht. Beim Stationsbetrieb konnten wir uns Urkunden verdienen. Und das Coolste ist jetzt zum Abschluss das Turnier", meinte beispielsweise Kenneth Aldinger, der im Team Chile drei Partien absolvierte.

14 Treffer im ersten Match

Zuvor hatten er und alle anderen Fußballkinder die Möglichkeit, dem Ex-Profi René Tretschok "Löcher in den Bauch" zu fragen. Bei dem Erkunden des liebsten Vereins seiner Karriere konnte er sich zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC nur schwer entscheiden. Auch bei seinem größten Fußballer-Moment präsentierte Tretschok zwei Antworten: "Auf jeden Fall mein erstes richtiges Spiel als kleiner Junge – ein 37:0 gegen Traktor Sietzsch, bei dem ich 14 Tore schoss. Bei den Profis pieke ich mal das ChampionsLeague-Halbfinale gegen Manchester United heraus, das etwas ganz Großes war, auch weil mir ein Treffer gelang."

Viele Treffer fielen dann bei den beiden Turnieren mit jeweils vier Teams (eines für die etwas Größeren, eines für die Kleineren) und bei drei "Einladungsspielen". Kerkows Fußballdamen traten nämlich gegen ein Tretschok-Team an und gewannen sage und schreibe mit 5:1. Dagegen unterlag die Väter-Vertretung 1:3 gegen die Camp-Besatzung.

Der Abschluss vor der offiziellen Siegerehrung für die kleinen Kicker war dann der Partie Mütter gegen Väter vorbehalten, in welchem sich die Männer diesmal nicht bezwingen ließen.

Die Turniere der Kinder, übrigens live und professionell vom achtjährigen Jonah Petzsch als Reporter an der Bande über Mikrofon kommentiert, wurden also letztlich von den Teams Uruguay und Italien gewonnen, aber das war wirklich zweitrangig.

Für jeden einzelnen, aber vor allem auch für den Verein Kerkower SC endete so ein besonderes Wochenende: "Wir starten ja in der neuen Saison sogar mit fünf Nachwuchs-Mannschaften – wir hatten überlegt, welche Aktivitäten wir in der Vorbereitung im Sommer unternehmen. Da kamen uns dieses Angebot und die Hilfe der Sparkasse super passend. Und wir hatten auch mitten in den Sommerferien überhaupt kein Problem, die möglichen Plätze auszulasten", sagte Sören Kalz vom Gastgeberverein.

Der Ex-Profi war mit seiner Fußballschule beim Kerkower SC zu Gast. Zwei Tage lang trainierten 25 Kinder kostenlos dank des Sponsors Sparkasse Uckermark.
Bilderstrecke

Fairplay-Fußball-Camp mit René Tretschok

Bilderstrecke öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG