Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauarbeiter
Träger für neue Dropebrücke sind auf dem Weg nach Oranienburg

Brückenteile für die Drope Brücke sind in Zwickau beim Sonderstahlbau gefertigt und verladen worden. Am 12. Juli werden sie in orfanienburg eingebaut.
Brückenteile für die Drope Brücke sind in Zwickau beim Sonderstahlbau gefertigt und verladen worden. Am 12. Juli werden sie in orfanienburg eingebaut. © Foto: ZSB-Zwickau
Friedhelm Brennecke / 11.07.2019, 18:01 Uhr
Oranienburg (MOZ) Sie sind bis zu 20 Meter lang und wiegen bis zu 38 Tonnen. Insgesamt zwölf dieser Spannverbundträger wurden am Donnerstagnachmittag  in Zwickau verladen.

Ab 23 Uhr sind sie im Konvoi auf die Reise nach Oranienburg geschickt worden. Dabei handelt es sich um die tragenden Teile der neuen Dropebrücke. Heute ab 9 Uhr sollen die Spezialträger von zwei 500-Tonnen-Kränen millimetergenau auf die Widerlager in der Saarlandstraße gehievt werden. Gefertigt wurden die Träger vom sächsischen Sonderstahlbau Zwickau (ZSB), der 2008 ähnliche Träger für eine Straßenbrücke über die Bahn in Hohen Neuendorf geliefert hatte. Nur zwei Betriebe in Deutschland sind in der Lage, solche Spannverbundträger zu fertigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG