Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Lichtblick"
Landrat besucht Hobbyschauspieler

Simone Weber / 14.07.2019, 06:45 Uhr
Rathenow Während seines Besuchs der Kreisstadt schaute Landrat Roger Lewandowski unlängst auch beim "Lichtblick" genannten Theaterverein vorbei. Der Vereinschef  ist dem Landrat kein Unbekannter, da Stefan Schulz-Raupach Mitarbeiter der Kreisverwaltung ist. Die Schauspielerei ist die große nebenberufliche Leidenschaft. Der Landkreis profitierte davon bereits, als sich Schulz-Raupach und andere "Lichtblick"-Aktive für ein Image-Video zum Fontane-Jahr  zur Verfügung stellten.

"Unser Verein hat 2004 seine Heimat am Körgraben gefunden und ist vor fünf Jahren innerhalb des Quartiers ein paar Häuser weiter gezogen", erzählte Stefan Schulz-Raupach seinen Besuchern. Der Landrat hatte Bürgermeister Ronald Seeger mitgebracht. "Seit Gründung im Oktober 1996 hatten wir unseren ersten Vereinssitz im Kulturhaus, zogen danach in die Scholl-Schule und danach in eine Baracke in der Goethestraße."

"Lichtblick" gestaltet mit seinen etwa 20 Vereinsmitgliedern jährlich ein Erwachsenen-Theaterstück im Frühjahr, in der Adventszeit gibt es  ein Familienmärchen. In diesem Jahr wird am 8./9. Dezember der Kinderbuch-Klassiker "Das Dschungelbuch" aufgeführt. Über zehn Jahre lang, bis 2017, ermittelte Schulz-Raupach als Inspektor Hinkemüller im jährlichen Krimidinner. Die "Lichtblick"-Inszenierungen, oft vor nahezu ausverkauften Rängen, werden im Kulturzentrum gezeigt. Gastspiele führten den Verein  zuletzt nach Stölln und vor einigen Jahren ins Gymnasium nach Nauen und zum Ketziner Fischerfest.

Der Verein besitzt einen Kostümfundus mit inzwischen rund 1.000 Elementen. "In diesem Raum fühle ich mich am wohlsten", so Schulz-Raupach. Hier könne er herrlich in die Geschichte abtauchen. Zum Fundus gehören Kostüme von Geistlichen, Adligen, historischen Figuren und allen möglichen Märchenfiguren und Tieren. Etwas aussortieren klappt nur, wenn der Vereinschef nicht anwesend ist.

"So ein großer Fundus ist ja fantastisch und richtig interessant. Hier könnte ich mal in der Mittagspause vorbeischauen", scherzte der Landrat. Gemeinsam mit dem Bürgermeister schaute sich Lewandowski auch einen rund dreiminütigen Beitrag des rbb-Magazins "zibb" an. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg drehte aus Anlass des 800-jährigen Stadtjubiläums 2016 in der Stadt, auch über "Lichtblick".

Am 24. August, 18.00 Uhr, führt der Verein sein diesjähriges Erwachsenenstück noch einmal auf. Titel: "Wenn der Nachbar dreimal klingelt". Dann aber unter freiem Himmel auf dem Gelände des Rathenower Wassersportvereins. Karten gibt es an der Abendkasse.

Mehr Informationen zum Verein, zu Terminen und Möglichkeiten der Mitwirkung gibt es online auf www.theater-lichtblick.de.

Schlagwörter

Hobbyschauspieler Ronald Seeger Landrat Stefan Schulz - Raupach Kreisstadt

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG