Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stärkste Fraktion stellt Vorsitzende und will in drei weiteren Gremien die Führungsfunktion übernehmen.

Kreistag
Linke berät Arbeit in den Ausschüssen

Ein Luftballon der Partei Die Linke steigt in die Luft.
Ein Luftballon der Partei Die Linke steigt in die Luft. © Foto: Hendrik Schmidt/dpa
MOZ / 17.07.2019, 06:45 Uhr
Strausberg Die Linksfraktion des Kreistages, durch den Übertritt von Michael Gläser mit elf Mitgliedern stärkste Kreistagsfraktion, hat in Strausberg Funktionen verteilt. "Die Wahl von Bettina Fortunato als Vorsitzende des Kreistages Märkisch-Oderland widerspiegelt den hohen Stellenwert der Linksfraktion", schätzte Fraktionsvorsitzender Uwe Salzwedel ein. Monika Huschenbett wird künftig den Vorsitz des Wirtschaftsausschusses einnehmen.  Stephan Schwabe übernimmt die Leitung des Bildungssauschusses und Uwe Salzwedel kandidiert wieder für den Vorsitz im Jugendhilfeausschuss. Für die Arbeit in Ausschüssen wurden vorgeschlagen: Kreisausschuss: Uwe Salzwedel und Monika Huschenbett; Jugendhilfeausschuss: Jana Rathmann; Haushalt/Finanzen: Michael Gläser; Bildung: Karin Klinger, Gesundheit/Soziales: Gabriele Gottschling und Jana Rathmann; Wirtschaft: Stephan Schwabe; Landwirtschaft: Dietmar Barkusky und Mario Eska; Bau: Mario Eska; Werkausschuss Entsorgung: Michael Gläser. Als Sachkundige Einwohner: Dieter Schäfer und Manja Lindner (Bildung), Renate Bade und Dieter Schäfer (Haushalt und Finanzen), Renate Adolph (Gesundheit/Soziales), Andreas Baur (Wirtschaft), Hans-Jürgen Müller (Landwirtschaft) und Angelika Wieland (Bauen).

Im September wollen sich die  Linken mit den Beigeordneten Rainer Schinkel und Friedemann Hanke über die aktuelle Situation des Kreises verständigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG