Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wirtschaft
Fürstenwalde um zwei Bäcker ärmer

Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay © Foto: pixabay
Annemarie Diehr / 17.07.2019, 08:30 Uhr - Aktualisiert 17.07.2019, 08:36
Fürstenwalde (MOZ) Noch ist offen, wie es nach der Insolvenz der Bäckereikette "Lila Bäcker" mit den Filialen in Fürstenwalde und der  Region weitergeht. Das teilt Sprecher Jochen Mignat im Auftrag von Insolvenzverwalter Torsten Martini auf Anfrage mit.

Demnach könne zum jetzigen Zeitpunkt keine Übersicht zur Situation in einzelnen Landkreisen und Filialen gegeben werden. Anfang Juni wurde bekannt, dass 152 Filialen endgültig geschlossen sowie rund 430 Mitarbeitern gekündigt werden soll. In Fürstenwalde ist bislang eine von drei "Lila Bäcker"-Filialen betroffen: Am 6. Juni wurde das Geschäft in der Eisenbahnstraße geschlossen. Einer von drei Mitarbeitern konnte in eine andere Filiale umgesetzt, die beiden anderen mussten gekündigt werden, so Mignat. Teilweise verkürzte Öffnungszeiten, wie etwa in der Grünheider Filiale, seien "kein Vorzeichen einer baldigen Schließung".

Ebenfalls dicht gemacht hat in Fürstenwalde in den vergangenen Monaten eine Filiale der Bäckerei "Dreißig". Betroffen ist das Geschäft in der August-Bebel-Straße: "Der Vermieter Lidl hat uns gekündigt", sagt Marketingmitarbeiterin Jane Dietrich. Das sei ein häufiges Problem, da die Supermarktkette in immer mehr Filialen eine eigene Backstraße habe. "Sobald wir in Fürstenwalde ein neues Mietobjekt oder Grundstück für einen Neubau finden, eröffnen wir eine neue Filiale", sagt Dietrich. Die Mitarbeiter seien solange auf andere Geschäfte umverteilt worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG