Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Trebus hat neue Ortsvorsteherin

Die Mitglieder des Ortsbeirates von Trebus: Markus Kern, Karén Koch und Monika Fiedler (v.l.)
Die Mitglieder des Ortsbeirates von Trebus: Markus Kern, Karén Koch und Monika Fiedler (v.l.) © Foto: Annemarie Diehr
Annemarie Diehr / 17.07.2019, 20:22 Uhr
Trebus (MOZ) Karén Koch ist neue Ortsvorsteherin von Trebus. Einstimmig wurde sie in der konstituierenden Sitzung des Ortsbeirates von den anderen beiden Mitgliedern Monika Fiedler und Markus Kern in dieses Amt gewählt.

"Wenn ich euch alle nicht im Rücken hätte, würde ich es mir nicht zutrauen", sagte Karén Koch nach der Wahl an die anwesenden Trebuser gerichtet. Bei der Kommunalwahl im Mai entfielen 35,2 Prozent und damit die meisten Stimmen auf Koch. Im Amt der Ortsvorsteherin folgt sie Sandra Dorsch nach, die Anfang des Jahres zurückgetreten war.

Besprochen wurde in der Sitzung unter anderem der Landschaftsplan, der aktuell im Fürstenwalder Rathaus ausliegt. "Es gibt dazu Fragen unsererseits zum Baumhotel und zur Streuobstwiese", sagte Karén Koch. Stefan Wichary, Erster Beigeordneter, der als Vertreter der Verwaltung anwesend war, empfahl den Trebusern, ihre Anmerkungen zum Landschaftsplan, der eine fachliche Vorplanung für den Flächennutzungsplan sei, in einer Stellungnahme an die Verwaltung zu richten. Bis zum 30. August können sich Einwohner zu den Inhalten schriftlich äußern

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG