Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Theater
Traumschüff erzählt bewegende Geschichten

Blick auf die Bühne: Vom Ufer hinterm Oranienwerk aus kann das Publikum insgesamt drei Theaterstücke verfolgen.
Blick auf die Bühne: Vom Ufer hinterm Oranienwerk aus kann das Publikum insgesamt drei Theaterstücke verfolgen. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 17.07.2019, 20:30 Uhr - Aktualisiert 19.07.2019, 18:55
Oranienburg (MOZ) Oranienburg hat in dieser Woche ein kleines Amphietheater. Hinter dem Oranienwerk wurde auf ein paar Metern Länge die Böschung zum Oranienburger Kanal gerodet, um den Blick freizumachen auf das dort festgemachte Traumschüff. Das Theaterschiff gastiert auf seiner dritten Tour zum dritten Mal in Oranienburg und zum zweiten Mal hinterm Oranienwerk. Diesmal gibt es mehr Platz fürs Publikum, das von Bierbänken aus auf die schwimmende Bühne schaut.

Nach Kindertheater am Dienstag wurde am Mittwoch das Freisingen des Oranienwerks mit Band und Publikum nach draußen verlegt. "Wir wollen unsere Bühne auch anderen Gruppen zur Verfügung stellen", sagt Myriam Oosterkamp von der Theatercrew, die in diesem Jahr selbst fünf verschiedene Stücke zeigt. Zunächst wird am heutigen Donnerstag ab 19 Uhr  Treue Hände 1 zu sehen sein. Drei Schauspieler erzählen in verschiedenen Rollen die Abwicklung des Oranienburger Kaltwalzwerkes durch die Treuhand. Das Stück berührte im vergangenen Jahr viele Zeitzeugen. Zur Premiere der Fortsetzung Treue Hände 2 am 29. Juni in Himmelpfort seien 40 neugierige frühere Kaltwalzwerker angereist, berichtet Myriam Oosterkamp. In Oranienburg ist das Stück am Sonnabend um 19 Uhr zu sehen. Freitag ab 19 Uhr zeigt die Crew in Hinter den Fenstern die Situation der medizinischen Versorgung auf dem Land. Danach werden die Anker gelichtet.

Die Schiffscrwe will bei freiem Eintritt Theater aufs Land bringen, mit den Leuten ins Gespräch kommen und ihre Geschichten erzählen, sagt Kapitän und Regisseur David Schellenberger.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG